VfL Wolfsburg-Spielerin Kristine Minde sitzt auf der Trainerbank und lacht in die Kamera.
18.12.2018
Frauen

Kristine Minde verlängert

Die norwegische Mittelfeldspielerin bleibt den Wölfinnen treu.

VfL Wolfsburg-Spielerin Kristine Minde sitzt auf der Trainerbank und lacht in die Kamera.

Während sich die Spielerinnen des VfL Wolfsburg bereits in der Winterpause befinden, treiben die Verantwortlichen des zweimaligen Champions-League-Siegers die Kaderplanung für die Saison 2019/2020 voran. Und dabei gibt es einen weiteren Erfolg zu vermelden: Kristine Minde hat ihren Vertrag mit den VfL-Frauen verlängert, das neue Arbeitspapier ist bis zum 30. Juni 2020 datiert. Die norwegische Mittelfeldspielerin wechselte zum 1. Dezember 2017 – zusammen mit Claudia Neto – vom schwedischen Spitzenklub Linköpings FC zum VfL Wolfsburg. In der Rückrunde 2017/2018 kam die 26-Jährige auf sieben Pflichtspiel-Einsätze im VfL-Trikot, in der laufenden Saison stehen wettbewerbsübergreifend bereits 13 Einsätze in der Bilanz. Mit sechs Bundesliga-Treffern belegt Minde Platz vier der VfL-internen Torjägerinnen-Liste.

Vertragsverlängerung Nummer sechs

Das Trikot der norwegischen Nationalmannschaft trug Minde, die alle Nachwuchsteams durchlief und bei der WM 2011 als 19-Jährige debütierte, bereits 93 Mal. Ein Highlight war die Teilnahme am EM-Finale 2013 gegen Deutschland, als die DFB-Auswahl mit 1:0 die Oberhand behielt. 2016 und 2017 gewann sie mit Linköpings die schwedische Meisterschaft, 2014 und 2015 den schwedischen Pokal. Kristine Minde ist bereits die sechste Spielerin, die sich frühzeitig für eine weitere sportliche Zukunft bei den Wölfinnen entschieden hat. Zuvor hatten Lara Dickenmann, Claudia Neto, Alexandra Popp, Ewa Pajor und Lena Goeßling neue Arbeitspapiere bei den VfL-Frauen unterschrieben.

„Teamplayerin mit Top-Einstellung“

„Es ist toll, dass wir schon jetzt mit Kristine für die neue Saison planen können“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Sie ist eine Teamplayerin mit einer Top-Einstellung, die unserer Mannschaft auf und neben dem Platz weiterhilft.“ Auch Cheftrainer Stephan Lerch freut sich darüber, dass „Kristine den Weg mit uns weitergehen will. Sie ist flexibel einsetzbar, bringt ein hohes Tempo mit und hat zuletzt auch ihre Torgefahr unter Beweis gestellt.“ Kristine Minde betont, dass sie sich seit dem Wechsel zum VfL Wolfsburg als Mensch und als Fußballerin weiterentwickelt habe. „Ich bin hier Teil von etwas Großem und mein klares Ziel ist es, mit dieser herausragenden Mannschaft in Zukunft weitere Titel zu gewinnen!“

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren