Bezahlm├Âglichkeiten

Der VfL Wolfsburg passt f├╝r die neue Saison 2023/2024 seine Bezahlungsm├Âglichkeiten in der Volkswagen Arena an. Neben g├Ąngigen bargeldlosen Zahlungsformen wie Giro-/Kreditkarte oder der Bezahlung mit dem Smartphone kann ab August 2023 auch wieder Bargeld im Stadion genutzt werden. Hingegen entf├Ąllt die PrePaid-Bezahlm├Âglichkeit mit den VfL-Karten (Mitglieds-/Dauerkarten) und der VfL-Pfandkarten, die an den Verkaufsstellen nicht mehr akzeptiert werden. Das Entladen der VfL-eigenen Bezahlkarten bleibt werktags und an Spieltagen an bestimmten Punkten weiterhin m├Âglich. Weitere Infos finden sich in den FAQs ÔÇô H├Ąufige Fragen.

F├╝r jeden das passende Zahlungsmittel: Bar oder einfach bargeldlos

Das bargeldlose Bezahlen mit der Bankkarte oder dem Smartphone erfreut sich mittlerweile einer so hohen Beliebtheit in der Volkswagen Arena, dass VfL-eigene Prepaid-Bezahlkarten ÔÇ×VfL KartenÔÇť nicht mehr vorgehalten werden m├╝ssen. Als Alternative gibt die Barzahlung ihr Comeback an allen Verkaufsstellen, die immer noch von einer breiten Masse gew├╝nscht ist.   


Bezahlen mit der Girocard (EC-Karte) und Kreditkarte

Akzeptiert werden Karten mit und ohne Kontaktlosfunktion (ÔÇ×mitÔÇť= Karte auflegen oder vorhalten / ÔÇ×ohneÔÇť= Karte stecken).

Kontaktlos lesbare Karten tragen folgendes Symbol:

Diese m├╝ssen auf dem Terminal an die Stelle gehalten werden, wo folgendes Symbol abgebildet ist:

Beim kontaktlosen Bezahlen wird bis zu einem Betrag von 50ÔéČ im Regelfall keine PIN und auch keine Unterschrift gefordert. Bei gesteckten Karten werden immer PIN oder Unterschrift gefordert. Der Zahlbetrag wird direkt innerhalb von ein bis zwei Werktagen vom Bank- bzw. Kreditkartenkonto abgebucht.

Bei Becherpfand-Gutschriften sind alle Bankkarten zu stecken. Die Erstattung des Becherpfands erfolgt aufgrund eines separaten Bankprozesses innerhalb von zwei bis f├╝nf Werktagen auf das Bankkonto.


Mobile Payment ÔÇô Bezahlen mit dem Smartphone

Das Bezahlen mit dem Smartphone ist ├╝ber ApplePay, GooglePay oder auch ├╝ber bankeigene Payment-Apps m├Âglich, z.B. mit der App ÔÇ×PAYÔÇť unseres Payment-Partners Volksbank BraWo. Das Smartphone muss ├╝ber eine aktivierte NFC-Schnittstelle verf├╝gen und die eigene Bank-/Kreditkarte muss einmalig in der App registriert werden.

Folgenden Links bieten beispielhaft eine Auflistung, welche Banken und Zahlungsdienstanbieter am Mobile Payment teilnehmen:

 Infos zu ApplePay

 Infos zu GooglePay

Ablauf: Zum Bezahlen an der Kasse einfach das Smartphone genau wie bei der kontaktlosen Bankkarte vor das EC-Terminal halten. Die Autorisierung erfolgt durch Entsperren des Handydisplays. Am EC-Terminal muss keine Unterschrift oder PIN geleistet werden ÔÇô egal, wie hoch der Betrag ist.


FAQs - H├Ąufige Fragen

Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Cashless Payment in der Volkswagen Arena gibt es in der folgenden FAQ-Liste:

  • Welche Zahlungsmittel kann ich in der Volkswagen Arena an den Kiosken einsetzen?

    In der Volkswagen Arena (inkl. G├Ąstebereich) kann mit der eigenen Girocard (EC-Karte), Kreditkarte oder dem Smartphone/der Smartwatch bezahlt werden. Dar├╝ber hinaus bieten wir alternativ die Barzahlung an.

  • Kann ich auch die Kontaktlos-Funktion meiner Girocard oder Kreditkarte nutzen?

    Selbstverst├Ąndlich k├Ânnen einfach und schnell bis zu 50,00ÔéČ je Zahlungsvorgang auch kontaktlos ohne PIN und Unterschrift bezahlt werden. Bei h├Âheren Betr├Ągen wird je nach Karte zus├Ątzlich die PIN oder Unterschrift abgefragt. Unterschrieben wird auf dem EC-Terminal.

  • Wie funktioniert das Bezahlen mit dem Smartphone?

    Zun├Ąchst einmal muss die NFC-Schnittstelle des Smartphones aktiviert sein. Je nach Hersteller kann ApplePay oder GooglePay genutzt werden, die Girocard oder Kreditkarte muss im Vorfeld entsprechend registriert werden. Einige Banken stellen auch Apps bereit, hier k├Ânnen z.B. bankeigene Girocards registriert und elektronisch genutzt werden. Bei entsperrtem Handy und aktiviertem NFC-Dienst erfolgt die Bezahlung an der Kasse durch Halten des Ger├Ątes an das EC-Terminal.

  • Wird bei der Bezahlung mit meiner Bankkarte oder dem Smartphone mein Bankkonto belastet?

    Ja, das System ist das gleiche wie im Supermarkt oder im Restaurant. Der entsprechende Betrag wird vom hinterlegten Bankkonto eingezogen oder belasten die hinterlegte Kreditkarte. Die Transaktionen k├Ânnen dann zeitversetzt bequem ├╝ber das Onlinebanking eingesehen werden. Je nachdem welche Karte im Bezahldienst des Smartphones registriert ist, handelt es sich am Ende entweder um eine EC- oder Kreditkartenzahlung.

  • Kann ich meine VfL-Karte oder VfL-Pfandkarte noch weiter zum Bezahlen nutzen?

    Nein, diese Karten werden ab der Saison 2023/2024 nicht mehr im Verkauf akzeptiert. Das Entladen des Restguthabens und die Auszahlung von Pfandgeld ist weiterhin m├Âglich.

  • Wie erhalte ich mein Restguthaben von der VfL-Karte oder VfL-Pfandkarte zur├╝ck?

    Das Entladen ist auch nach der Saison 2022/2023 weiterhin an Spieltagen an den Tageskassen 1-4 m├Âglich, zudem werktags zu den ├ľffnungszeiten im Service Center und im Fanshop Fanhaus auf dem Gel├Ąnde der Volkswagen Arena.

    Alte ÔÇ×girogoÔÇť-Geldkarte, die von uns ausgegeben wurden, k├Ânnen bei uns zur Pr├╝fung zusammen mit dem ausgef├╝llten Serviceformular eingereicht werden. Die Erstattung erfolgt per Bank├╝berweisung.

    Bei allen Karten gilt eine Erstattungsfrist von 3 Jahren, die mit Ablauf der G├╝ltigkeit zu laufen beginnt. Ist die Frist ├╝berschritten, findet im Regelfall keine R├╝ckerstattung statt.

  • Wie l├Ąuft die R├╝ckerstattung des gezahlten Becherpfands ab?

    Im Public-Catering der Volkswagen Arena wird beim Kauf von Kaltgetr├Ąnke ein Becherpfand in H├Âhe von zwei Euro erhoben. Dieses erstatten wir bei R├╝ckgabe des Bechers auf das Kartenkonto oder bar zur├╝ck.

    Besonderheit: Alle Bank- und Kreditkarten m├╝ssen dabei in das Zahlungsterminal gesteckt werden. Auf dem Bank-/Kreditkartenkonto kommt die Gutschrift meist etwas zeitversetzt zur Abbuchung des Zahlbetrages an. Der Zeitversatz ergibt sich durch den Autorisierungsprozess auf Seite der kartenausgebenden Banken und Zahlungsdienstleister.