13.08.2020
Männer

Es geht wieder los

Die Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 hat begonnen.

Den außergewöhnlichen Corona-Zeiten mit all ihren terminlichen Auswirkungen ist geschuldet, dass die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit für die Wölfe erst am heutigen Donnerstag ihren offiziellen Startschuss gefunden hat. Trainingsstart mitten im August also – zu einem Zeitpunkt, wo normalerweise bereits die ersten Pflichtspiele stattfinden. Mit den ersten beiden Einheiten endete somit eine zerpflückte Sommerpause, die zwischenzeitlich noch einmal für das nachgeholte Europa-League-Rückspiel beim ukrainischen Vertreter FC Schachtar Donezk unterbrochen worden war.

Erst Kraftraum, dann Grün

Gut eine Woche nach dem 0:3 gegen Donezk, welches das Aus im Achtelfinale der noch laufenden UEFA Europa League besiegelte, und mehr als eineinhalb Monate nach dem letzten Bundesliga-Auftritt der Wölfe gegen den Abonnement-Meister FC Bayern München (0:4) begrüßte VfL-Cheftrainer Oliver Glasner seine Schützlinge wieder auf dem Rasen in Wolfsburg. Diese weilen bereits wieder seit Montag in Wolfsburg, wo sie sich zunächst den vorgeschriebenen zwei Corona-Tests unterzogen. Am heutigen Donnerstagmittag nun ging es zunächst in den Kraftraum, bevor am Nachmittag erstmals wieder gemeinsam das Trainingsgrün betreten wurde.

Otavio und Mehmedi mit dabei

Neben dem Langzeitverletzten Ignacio Camacho muss Glasner zurzeit auch noch auf den brasilianischen Rechtsverteidiger William verzichten, der noch an den Folgen seines vor einem halben Jahr erlittenen Kreuzbandrisses laboriert. Dagegen wurden die zuletzt verletzten Paulo Otavio (nach Sprunggelenksverletzung) und Admir Mehmedi (nach Achillessehnenproblemen) bereits wieder auf dem Platz gesichtet. Das Duo absolvierte große Teile des Mannschaftstrainings und soll nun schnell wieder Anschluss ans Team finden.

Wiedersehen mit zuletzt ausgeliehenem Trio

Bis zum jetzigen Zeitpunkt hat der VfL noch keinen Neuzugang präsentiert, dafür konnten mit Jeffrey Bruma (zuletzt Mainz), Yunus Malli (zuletzt Union Berlin) und John Yeboah (zuletzt VVV-Venlo) drei zurückgekehrte Leihspieler begrüßt werden. Auch der zuletzt aufgrund eines positiven Corona-Tests und anschließender Quarantäne pausierende Kevin Mbabu war wieder mit von der Partie.

Ein Monat intensive Arbeit bis zum ersten Pflichtspiel

Die erste Standortbestimmung folgt für die Glasner-Elf bereits am kommenden Samstag, 15. August, wenn erstmals getestet wird: Gegner im AOK Stadion (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) ist dann ab 11 Uhr der Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig, Wölfe TV sendet einen kommentierten Livestream. Nach weiteren Testspielen steht dann Mitte September das erste Pflichtspiel der Saison 2020/2021 an, wenn es in der ersten Runde des DFB-Pokals zum Landespokalsieger aus Brandenburg (Finale am 22. August ab 14.45 Uhr zwischen dem SV Babelsberg und dem FSV Union Fürstenwalde) geht.

zum Sommerfahrplan der Wölfe

die Testspiele 2020/2021


Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren