09.12.2023, 15.30 Uhr
VOLKSWAGEN ARENASa., 09.12.2023 / 15.30
#WOBSCF
TAGE
STD
MIN
SEK

Warm-up: Alle Vorabinfos zum Spiel

News

Videos

  • Pressekonferenzen

    Re-LIVE: PK vor Freiburg

    Die Pressekonferenz mit Niko Kovac vor dem Heimspiel am 14. Spieltag gegen den SC Freiburg.

    Bitte best├Ątige die Aktivierung des YouTube-Videos.
    Wir weisen darauf hin, dass nach Aktivierung ggfs. Daten an YouTube ├╝bermittelt werden k├Ânnen. Darauf haben wir keinen Einfluss.
    Google Datenschutzbestimmungen

  • Weekly Wolves

    Die W├Âlfinnen sind zur├╝ck!

    Die Weekly Wolves vor dem Bundesliga-Spiel gegen Freiburg.

    Bitte best├Ątige die Aktivierung des YouTube-Videos.
    Wir weisen darauf hin, dass nach Aktivierung ggfs. Daten an YouTube ├╝bermittelt werden k├Ânnen. Darauf haben wir keinen Einfluss.
    Google Datenschutzbestimmungen

Letzte Platzierungen

Bilanzen der letzten Spiele

Gesamtbilanz

Heimbilanz

Die beachtlichste Beute

Als die W├Âlfe in ihren ersten Begegnungen mit Freiburg gleich Gro├čes vollbrachten.

Homburg, Remscheid und Wuppertal ÔÇô wer zusammenbekommt, wann der VfL Wolfsburg mit diesen drei Klubs gemeinsam in einer Spielklasse t├Ątig war, der ist beeindruckend tief im Thema. Zugetragen hat sich diese Konstellation in der Saison 1992/1993, die aus mehreren Gr├╝nden eine besondere war. F├╝r Gr├╝n-Wei├č war es die erste seit 1977 in der zweiten Liga, was zugleich die Anf├Ąnge des Profifu├čballs am Elsterweg markiert. Dass die W├Âlfe als Aufsteiger eine harte Schule durchliefen, w├Ąre als Formulierung stark untertrieben, denn in der aus 24 Teams bestehenden Liga galt es in 46 Spieltagen sieben Absteiger zu finden. Keiner von ihnen, was eingangs wohl kaum jemand f├╝r m├Âglich gehalten h├Ątte, sollte letztlich der VfL Wolfsburg sein. Was nicht zuletzt mit zwei sehr ordentlichen Auftritten gegen den SC Freiburg zusammenhing.

Mit den Breisgauern hat der VfL, als sie am Mittwochabend des 22. Juli 1992 am Elsterweg antreten, noch nie zuvor zu tun gehabt. F├╝r den Kraftakt der gesamten Saison wird diese erste Begegnung nun direkt exemplarisch. Freiburg, mit den sp├Ąteren W├Âlfen Thomas Seeliger, Maximilian Heidenreich sowie Jens Todt plus Co-Trainer Achim Sarstedt angereist, liegt fast vom Ansto├č weg vorn (3.). Lutz Schwerinski (37.) und Siggi Reich (39.) machen daraus per Doppelschlag eine gr├╝n-wei├če F├╝hrung, ehe die Volker-Finke-Truppe die Partie zur├╝ckdreht (59./65.), wiederum Reich dann aber den 3:3-Endstand markiert (78.). Den ehrbaren Punktgewinn veredelt der VfL im R├╝ckspiel eindrucksvoll, als er im ersten Ausw├Ąrtsspiel bei den S├╝dwestdeutschen sogar ÔÇô dank eines Siggi-Reich-Dreierpacks ÔÇô mit 3:1 gewinnt. Zur Einordnung: Als einziges Team neben dem SV Meppen bleibt der VfL ungeschlagen gegen den SCF, der trotzdem mit gro├čem Abstand Meister wird und erstmals in die Bundesliga zieht.

Element 1 Phone