Ein Bild von der Auslosung der UWCL.
12.03.2021
Frauen

Chelsea zum Vierten

Die VfL-Frauen treffen im UWCL-Viertelfinale auf den englischen Meister FC Chelsea.

Ein Bild von der Auslosung der UWCL.

Anspruchsvolle Herausforderung für die Frauen des VfL Wolfsburg in der europäischen Königsklasse: Im Viertelfinale der UEFA Women’s Champions League bekommt es der zweimalige Titelträger mit dem FC Chelsea um Ex-Wölfin Pernille Harder zu tun. Zum vierten Mal gibt es diese Begegnung, bislang behielt Grün-Weiß immer die Oberhand. Das Hinspiel findet am 23./24. März statt, das entscheidende Rückspiel steigt dann am 31. März/1. April. Die genauen Spieltermine sowie die Austragungsorte werden in den nächsten Tagen abgestimmt. Nach aktuellem Stand der europäischen Reisemodalitäten können die Partien nicht in London und Wolfsburg ausgetragen werden. In einem möglichen Halbfinale ginge es dann gegen den Sieger der Viertelfinal-Paarung zwischen dem FC Bayern München und dem FC Rosengard.

„Europäisches Spitzenteam“

Die Wölfinnen hatten sich in der letzten Runde gegen LSK Kvinner durchgesetzt – nach dem 2:0-Erfolg im Hinspiel gab es auch im Rückspiel am Mittwoch ein 2:0 gegen den letzten norwegischen Vertreter im Wettbewerb. Chelsea qualifizierte sich mit Siegen gegen Atletico Madrid für die Runde der letzten Acht. „Das ist eine große Herausforderung, sowohl sportlich als auch aufgrund der Logistik“, bewertet Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen, das Los. „Wir sind bereits dreimal auf den FC Chelsea getroffen, allerdings hat sich das Team gerade in den letzten beiden Jahren noch einmal hervorragend verstärkt. Wir freuen uns auf dieses Kräftemessen mit einem absoluten europäischen Spitzenteam und natürlich auch auf das Wiedersehen mit Pernille Harder.“ 

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren