Frauen

Aufsteigerinnen im Aufwind

Daten und Fakten zum Spiel der VfL-Frauen gegen RB Leipzig.

Zum ersten Mal ├╝berhaupt reist das Frauenteam von RB Leipzig am Montag, 11. M├Ąrz, f├╝r ein Pflichtspiel nach Wolfsburg. Die Gr├╝n-Wei├čen m├╝ssen sich auf eine Mannschaft einstellen, die nach ihrem Aufstieg im vergangenen Sommer zunehmend in der ersten Liga ankommt. Doch auch die W├Âlfinnen haben zuletzt ihre Qualit├Ąten unter Beweis gestellt.

Wissenswertes rund um das Duell im AOK Stadion:

  • Wolfsburger Torst├Ąrke: Der 9:1-Sieg gegen den 1. FC N├╝rnberg hat dem Wolfsburger Torverh├Ąltnis sp├╝rbar gutgetan und Ewa Pajor eine Nominierung f├╝r das Tor des Monats beschert. Doch nicht nur das: Aktuell haben die Gr├╝n-Wei├čen auch die mit Abstand meisten Tore in der Liga geschossen. Mit 40 Treffern haben sie neun mehr als Bayern M├╝nchen und Hoffenheim, die jeweils auf 31 kommen.
     
  • W├Âlfinnen bissen sich durch: In der Hinrunde konnten die Wolfsburgerinnen mit 2:0 gegen die S├Ąchsinnen gewinnen. Beide Teams lieferten sich dabei einen leidenschaftlichen Kampf. ÔÇ×F├╝r uns galt es heute den Widerstand zu meistern, den wir erwartet habenÔÇť, sagte VfL-Cheftrainer Tommy Stroot im Anschluss. Auf einen solchen Widerstand k├Ânnte sein Team auch am Montag wieder treffen.
     
  • In der R├╝ckrunde ungeschlagen: Nach einer entt├Ąuschenden Hinrunde mit nur sechs Punkten aus elf Spielen ist Leipzig in der R├╝ckserie bislang noch ungeschlagen. Neben einem 2:1-Heimsieg gegen K├Âln und einem 4:4-Unentschieden gegen Essen liegt das auch daran, dass die Mannschaft von Cheftrainer Saban Uzun zuletzt ├╝berraschend Eintracht Frankfurt mit 2:1 besiegte.
     
  • Furiose Fudalla: Leipzigs St├╝rmerin Vanessa Fudalla scheint momentan einen Lauf zu haben. Sie hat in den vergangenen drei Partien insgesamt f├╝nf Tore f├╝r RB geschossen. Jeweils zweimal traf die nur 1,55 Meter gro├če Angreiferin gegen Frankfurt und Essen, hinzu kommt ein Tor gegen K├Âln.
     
  • Harte Wochen: W├Ąhrend f├╝r die W├Âlfinnen in diesem Monat noch ein Ausw├Ąrtsspiel in Hoffenheim sowie das Heimspiel gegen den FC Bayern M├╝nchen und das Halbfinale im DFB-Pokal gegen die SGS Essen anstehen, befindet sich auch RB inmitten herausfordernder Wochen: Vor der L├Ąnderspielpause traf das Team bereits auf Frankfurt. Rund eine Woche nach dem Match gegen Wolfsburg erwartet es die Bayern in Leipzig.
     
  • ÔÇ×Ein Spieltag f├╝r alleÔÇť: Unter dem Motto ÔÇ×Ein Spieltag f├╝r alleÔÇť sind alle Partien des 15. Spieltags in der Google Pixel Frauen-Bundesliga ein ganzes Wochenende lang kostenlos im Stream und im TV zug├Ąnglich. Das Duell der W├Âlfinnen gegen RB Leipzig ist daher ├╝ber Sport1, Magenta Sport und DAZN frei empfangbar. Mehr Infos zu der Aktion von Google Pixel und dem Deutschen Fu├čball-Bund (DFB) gibt es auf der Website des DFB.
     
  • Das Schiedsrichterinnengespann: Anna-Lena Heidenreich (Bad Schwartau) leitet das Duell am Montag. Sie pfiff in dieser Saison bislang eine Partie der Gr├╝n-Wei├čen, n├Ąmlich den 1:0-Sieg gegen den 1. FC N├╝rnberg im Oktober 2023. Heidenreich stehen als Assistentinnen Jasmin Matysiak und Anke H├Âlscher zur Seite. Vierte Offizielle ist Sarah Wilms.

Zum Matchcenter