VfL Spielerin Svenja Huth während eines Spiels der deutschen Nationalmannschaft.
19.10.2021
Frauen

Zwölf Wölfinnen unterwegs

VfL-Nationalspielerinnen bestreiten WM-Qualifikations-Spiele.

VfL Spielerin Svenja Huth während eines Spiels der deutschen Nationalmannschaft.

Nach dem Auswärtsspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga ging es für zwölf Wölfinnen unmittelbar zu deren Nationalmannschaften. In der zweiten Abstellungsphase der Saison werden die Wolfsburger Nationalspielerinnen vornehmlich die nächsten Partien in der WM-Qualifikation bestreiten.

Skandinavische Tabellenführer

Auch wenn die Tabelle nach zwei Spieltagen noch nicht die größte Aussagekraft besitzt, so sind wahrscheinlich sowohl die Däninnen um Sofie Svava als auch die Schwedinnen um Rebecka Blomqvist mit der Momentaufnahme einverstanden. Beide stehen mit sechs Punkten an der Spitze ihrer Gruppen. Für Schweden steht zunächst am Donnerstag, 21. Oktober (Anstoß um 20 Uhr), ein Auswärtsspiel gegen die Republik Irland auf dem Plan – das einzige Qualifikationsspiel innerhalb der Gruppe A für Schweden in dieser Abstellungsphase. Am Dienstag, 26. Oktober (Anstoß um 20.05 Uhr), misst sich die Mannschaft von Trainer Peter Gerhardsson in einem Freundschaftsspiel zudem mit Schottland. In der Gruppe E haben es die Däninnen zunächst am Donnertag, 21 Oktober (Anstoß um 18 Uhr), zuhause mit Bosnien und Herzegowina zu tun, ehe sie nach Podgorica reisen, um dort am Dienstag, 26. Oktober (Anstoß um 18 Uhr), gegen Montenegro zu spielen. Während Bosnien und Herzegowina mit einem Unentschieden und einer Niederlage auf Tabellenplatz vier liegen, befinden sich die Montenegrinerinnen mit drei Punkten einen Platz davor.

Niederländerinnen mit weiten Reisen

Nicht ganz so perfekt sind die Niederländerinnen in die Qualifikationsphase zur WM in Australien und Neuseeland gestartet. Gegen die Nationalmannschaft aus Tschechien kam man nicht über ein Unentschieden heraus und belegt somit punktgleich mit den Osteuropäerinnen den zweiten Platz der Gruppe C. In der zweiten Abstellungsphase geht es für Dominique Janssen, Jill Roord, Joelle Smits und Shanice van de Sanden zweimal auswärts zur Sache. Zunächst steht für Oranje ein Trip weit in den Süden an: Am Freitag, 22. Oktober (Anstoß um 20.45 Uhr), treffen die Niederländerinnen zunächst auf das Tabellenschlusslicht aus Zypern. Im Anschluss reist das Team von Trainer Mark Parsons nach Minsk. Dort trifft die Elftal am Dienstag, 26. Oktober (Anstoß um 18.30 Uhr), zum Abschluss der Länderspielphase auf Weißrussland.

VfL Spielerin Shanice van de Sanden im Trikot der niederländischen Nationalmannschaft.

DFB im Zeichen Israels

Traditionell die meisten Nationalspielerinnen des VfL streifen sich das DFB-Trikot über. Dieses Mal hat Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit Kathrin Hendrich, Svenja Huth, Lena Lattwein, Felicitas Rauch, Almuth Schult und Tabea Waßmuth sechs Wölfinnen nominiert. Auch Lena Oberdorf stand im Kader der Nationalmannschaft, musste ihre Teilnahme aber wegen Schulterbeschwerden absagen. Für die deutschen Nationalmannschaft steht in der zweiten Abstellungsphase eine israelische Woche an. Am Donnerstag, 21. Oktober (Anstoß um 18 Uhr), spielt die DFB-Elf erst auswärts in Petah Tikva gegen die Nationalmannschaft Israels, ehe sie fünf Tage später die Israelinnen in deutschen Gefilden begrüßt. Am Dienstag, 26. Oktober, startet das Heimspiel in Essen bereits um 16.05 Uhr. Die Voraussetzungen für das deutsche Nationalteam sind dabei verheißungsvoll: Der Tabellenführer gewann die ersten beiden Qualifikationsspiele und zeigte sich mit zwölf erzielten Toren auch äußerst treffsicher. Israel hingegen verlor seine erste Partie und liegt auf dem vorletzten Platz der Gruppe H.

Die Länderspiele im Überblick:

Kathrin Hendrich, Svenja Huth, Lena Lattwein, Felicitas Rauch, Almuth Schult und Tabea Waßmuth (Deutschland):

  • Donnerstag, 21. Oktober, 18 Uhr, (A) Israel (WM-Qualifikation)
  • Dienstag, 26. Oktober, 16.05 Uhr, (H) Israel (WM-Qualifikation)

Dominique Janssen, Jill Roord, Joelle Smits und Shanice van de Sanden (Niederlande):

  • Freitag, 22. Oktober, 20.45 Uhr, (A) Zypern (WM-Qualifikation)
  • Dienstag, 26. Oktober, 18.30 Uhr, (A) Weißrussland (WM-Qualifikation)

Sofie Svava (Dänemark):

  • Donnerstag, 21. Oktober, 18 Uhr, (H) Bosnien und Herzegowina (WM-Qualifikation)
  • Dienstag, 26. Oktober, 18 Uhr, (A) Montenegro (WM-Qualifikation)

Rebecka Blomqvist (Schweden):

  • Donnerstag, 21. Oktober, 20 Uhr, (A) Irland (WM-Qualifikation)
  • Dienstag, 26. Oktober, 20.05 Uhr, (A) Schottland (Freundschaftsspiel)
     

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren