24.01.2019
Männer

„Wird ein spannendes Spiel“

Grün-Weiße treffen auf Bayer 04 Leverkusen.

Den ersten Pflichtspielsieg im Jahr 2019 – den wollen die Wölfe am Samstag, 26. Januar, einfahren, wenn sie Bayer 04 Leverkusen in der heimischen Volkswagen Arena empfangen (Anstoß um 15.30 Uhr). Auf Punkte im neuen Jahr lauert auch die Mannschaft von Bayer-Trainer Peter Bosz, die sich beim Rückrundenauftakt, ebenso wie die Grün-Weißen, knapp geschlagen geben mussten. Vor der Partie gegen die Werkself sprach VfL-Coach Bruno Labbadia in der obligatorischen Pressekonferenz unter anderem über…

…eine Spielprognose: Wenn wir die Spielweisen von beiden Mannschaften betrachten, würde man davon ausgehen, dass es 0:0 endet. Aber ich gehe prinzipiell schon davon aus, dass etwas passieren wird. Unabhängig von Toren bin ich mir sicher, dass es aufgrund der Ausrichtung der beiden Mannschaften ein sehr intensives Spiel wird. Es kommt darauf an, wer weniger Fehler macht und wer die Möglichkeiten, die man vom Gegner bekommt, besser ausnutzt. Das wird ein sehr spannendes Spiel.

…den Gegner: Bayer ist mit einer unnötigen Niederlage in die Rückrunde gestartet und hat ein gutes Spiel gemacht. Dass Leverkusen eine gute Mannschaft ist, das weiß man. Dass sie gut Fußball spielen können, hat man vorher schon immer gesehen. Jetzt haben sie auch noch einen neuen Trainer, der die Spielerweise ein bisschen verändert hat. Leverkusen presst sehr hoch, schiebt viel hinterher und versucht, das konsequent durchzusetzen. Für uns war es gut, dass wir das noch beobachten konnten.

…den Umgang mit Fehlern: Wir versuchen die Spieler zu ermutigen, selbst Lösungen zu finden. Wir trainieren das und versuchen immer Lösungsmöglichkeiten mitzugeben. Wir müssen mit Fehlern leben, wenn wir das fördern und unsere Spieler immer bestärken, auch wenn mal etwas misslingt, was noch nicht sehr oft der Fall war. Ich möchte, dass die Spieler wissen, dass wir sie total unterstützen.

…die personelle Lage: Ignacio Camacho ist gestern operiert worden . Bei ihm hängt es jetzt davon ab, wie schnell der Heilungsverlauf ist. Sebastian Jung konnte in dieser Woche nicht komplett mittrainieren. Er hat ein separates Programm gemacht. Bei Marcel Tisserand ist es so, dass er noch nicht viele Einheiten am Stück mitmachen konnte, sodass er für den Kader fraglich ist.

…die mögliche Einbindung von U23-Spielern: Wir hätten gerne U23-Spieler mit dazu genommen, aber hatten leider Pech, dass die U23 in diesem Jahr einfach deutlich später gestartet ist. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, dass es nichts bringt, die Spieler nicht mit in ihr Trainingslager fahren zu lassen, weil sie diesen Aufbau, die Fitness brauchen. Wir müssen sehen, wie die Situation bei uns ist, wenn sie zurückkommen. Es werden aber sowieso immer wieder Spieler von der U23 und auch von der U19 mittrainieren.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren