12.02.2019
Männer

„Unseren Fans ein Geschenk bereiten“

VfL-Kapitän Josuha Guilavogui will seine persönliche Serie auch gegen Mainz fortsetzen.

Immer wenn Josuha Guilavogui in der laufenden Saison in einem Pflichtspiel für den VfL Wolfsburg auf dem Rasen stand, ging das Team von Cheftrainer Bruno Labbadia nicht als Verlierer vom Platz – so auch beim Comeback des Wölfe-Kapitäns am vergangenen Wochenende in Freiburg. Im Kurz-Interview spricht der Mann mit der Rückennummer 23 unter anderem über seine persönliche Serie, die bisherige Punkteausbeute und das am kommenden Samstag, 16. Februar (Anstoß um 15.30 Uhr), gegen den 1. FSV Mainz 05 anstehende Heimspiel in der Volkswagen Arena (jetzt Tickets sichern).

Hi Josh, nachdem du die ersten Partien des Jahres verletzungsbedingt nicht dabei sein konntest, hast du gegen Freiburg endlich dein Comeback feiern können. Wie war es für dich, wieder auf dem Platz zu stehen?

Josuha Guilavogui: Ich habe schon in der Hinrunde wegen meiner schweren Verletzung kaum gespielt und hatte deswegen gehofft, in der Rückrunde nicht zu fehlen. Dann kam meine Zerrung dazwischen. Jetzt fühle ich mich aber sehr gut und es war auch ein sehr gutes Gefühl zu spielen. Leider haben wir die drei Punkte nicht geholt, obwohl wir es als Mannschaft richtig gut gemacht haben.

Nur noch ein Punkt fehlt, dann hat dein Team genauso viele Zähler wie zum Ende der vergangenen Saison auf dem Konto…

Josuha: Vor dem Spiel in Freiburg hat uns der Trainer das bereits gesagt, dass uns dafür nicht mehr viele Punkte fehlen. Es ist Wahnsinn, dass wir in diesem Jahr so schnell so viele Punkte holen konnten. Jetzt wollen wir unseren Fans ein Geschenk bereiten, indem wir am Samstag gewinnen. Und dann können wir auch noch sagen, dass wir mehr Punkte haben, als in der kompletten letzten Saison.

Kannst du kurz beschreiben, warum es in dieser Spielzeit um einiges besser läuft?

Josuha: Wir wissen einfach, dass es einem im Spiel viel leichter fällt, wenn man sehr hart und intensiv arbeitet. Nach der Vorbereitung im Sommer und im Winter hatten wir richtig Bock, wir sind einfach gierig auf Siege – und das ist das Wichtigste.

Im bisher letzten Heimspiel gegen Mainz ist dir ein Kopfballtreffer gelungen. Was wünschst du dir für das anstehende Duell?

Josuha: Ich hoffe wirklich nur, dass wir drei Punkte einfahren. Es ist mir dabei dann auch egal, ob ich ein Tor schieße oder nicht (lacht). Hoffentlich machen wir ein gutes Spiel, damit wir im oberen Tabellenbereich bleiben. In unserer Nähe sind momentan viele Mannschaften, es wäre deswegen schön, wenn wir eine Serie starten könnten.

Immer wenn du in dieser Saison gespielt hast, ging der VfL ungeschlagen vom Feld. Wie kannst du dir das erklären?

Josuha: (lacht) Ich kann es mir nicht erklären, ich bin auch nur ein normaler Spieler. In unserer bisher besten Phase in der Saison bin ich aber von meiner ersten Verletzung zurückgekehrt. Da hat es die Mannschaft sehr gut gemacht – zum Beispiel als wir in der englischen Woche alle drei Spiele gewonnen haben. Jetzt hoffe ich aber natürlich, dass diese Statistik noch länger bestehen bleibt.

Bildergalerie zum Training vor Mainz

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren