Männer

Nachspielzeit

Faktenlage nach dem Abpfiff der Ligapartie gegen Leipzig.

Die Freude war riesig, die Erleichterung ebenso: Der leidenschaftlich erk√§mpfte 2:1-Heimerfolg der W√∂lfe gegen die Roten Bullen aus Sachsen bedeutete den ersten Dreier der Kovac-Elf in der Liga nach zuvor f√ľnf sieglosen Partien mit nur einem Z√§hler.

Wieder in Lauerstellung: Nach zw√∂lf Spieltagen liegen die Gr√ľn-Wei√üen mit nun 16 Punkten auf Tabellenplatz acht ‚Äď und damit vier Punkte hinter der TSG Hoffenheim, die derzeit den f√ľr das internationale Gesch√§ft ausreichenden sechsten Rang im Tableau einnimmt. Mit Augsburg, Gladbach und Freiburg konnten gleich drei Konkurrenten √ľberholt werden.

Heimst√§rke best√§tigt: In der heimischen Volkswagen Arena sind die W√∂lfe nur schwer zu bezwingen. 13 Punkte konnten in den bisherigen sechs Auftritten gesammelt werden ‚Äď Platz sechs der Heimtabelle. Ausw√§rts dagegen tut sich der VfL schwer. Lediglich drei Z√§hler aus sechs Versuchen bedeuten in dieser Kategorie nur Rang 15.

Jetzt vorne in Heimbilanz: Die Bilanz der direkten Duelle zwischen W√∂lfen und Bullen konnte durch den Sieg vom Samstag aufgebessert werden (jetzt sechs Siege und zehn Niederlagen bei f√ľnf Unentschieden). Im eigenen Rund liegen die Gr√ľn-Wei√üen nach den beiden Erfolgen in Pokal und Liga nun knapp vorne: Vier Siege, drei Niederlagen und drei Remis sind verzeichnet.

Casteels √ľberragend: Nachdem Koen Casteels zuvor beim 0:4 in Gladbach noch ungl√ľcklich ausgesehen hatte, gab er gegen Leipzig die perfekte Antwort. Eine Weltklasse-Parade nach der anderen lie√ü die Sch√ľtzen der Roten Bullen verzweifeln. Grund genug f√ľr die W√∂lfe-Fans, den VfL-Keeper zum ‚ÄěSpieler des Spiels‚Äú zu w√§hlen. Mit satten 55 Prozent aller Stimmen lie√ü der Belgier die beiden Torsch√ľtzen Rogerio und Jonas Wind mit jeweils 14 Prozent hinter sich. Herzlichen Gl√ľckwunsch!

Lebensversicherung Wind: Apropos Wind, der d√§nische Mittelst√ľrmer hat bisher einen echten (Sturm-)Lauf. Der 24-J√§hrige war an elf der bisherigen 17 Saisontore der W√∂lfe beteiligt ‚Äď so assistierte er neben seinem 1:0 gegen Leipzig auch noch beim entscheidenden 2:1. Seine neun Buden nach zw√∂lf Spieltagen bedeuten derzeitig nicht nur den geteilten Rang drei in der Torsch√ľtzenliste der Liga, sondern gleichzeitig die Einstellung des VfL-Klubrekords, den bislang Wout Weghorst (Saison 2020/2021) hielt. Zudem traf Wind bei allen f√ľnf Saisonsiegen. Seine erneut √ľberragende Leistung gegen Leipzig belohnte sowohl der ‚Äěkicker‚Äú als auch die ‚ÄěARD-Sportschau‚Äú mit einer Berufung in die ‚ÄěElf des Spieltages‚Äú.

Torpremiere f√ľr Rogerio: Sein erster Treffer im W√∂lfe-Trikot war gleich ein eminent wichtiger. Neuzugang Rogerio schwei√üte das Leder in Minute 66 in den rechten Winkel, der brasilianische Linksverteidiger sorgte so f√ľr die 2:1-Entscheidung.

Bornauw angeschlagen raus: Trotz ansprechender Leistung blieb der zentrale Innenverteidiger Sebastiaan Bornauw  zur Halbzeit drau√üen. Den 22-j√§hrigen Belgier zwangen Oberschenkelprobleme zur Auswechslung. Gut, dass mit Moritz Jenz ein ebenso zuverl√§ssiger Vertreter nach Krankheit und verpassten zwei Pflichtspielen wieder zur Verf√ľgung stand.

Im direkten Vergleich:

  • Ballbesitz: VfL 36 % - RBL 64 %
     
  • Zweikampfquote: VfL 53 % - RBL 47 %
     
  • Laufleistung: VfL 122,1 km ‚Äď RBL 116,3 km
     
  • Sprints: VfL 284 ‚Äď RBL 225
     
  • xGoals: VfL 0,86 ‚Äď RBL 3,11
     
  • Laufst√§rkster Spieler: Aster Vranckx (VfL) 12,5 km ‚Äď David Raum (RBL) 11,5
     
  • Schnellster Spieler: Ridle Baku (VfL) 33,52 km/h ‚Äď Lois Openda (RBL) 33,92 km/h

zum Matchcenter