23.11.2021
Frauen

Im Länderspiel-Modus

14 Wölfinnen sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs.

Nach dem 5:1-Heimerfolg gegen die SGS Essen steht für 14 VfL-Akteurinnen die letzte Abstellungsphase des Kalenderjahres 2021 auf dem Programm. Die Wölfinnen gehen dabei als Tabellenführer der FLYERALARM Frauen-Bundesliga in die Abstellungsphase. Für die deutschen Nationalspielerinnen ist die Anreise diesmal sehr kurz, da das DFB-Team sich am Elsterweg auf das Länderspiel gegen die Türkei am kommenden Freitag, 26. November, in Braunschweig vorbereitet. Dort ist die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland gefordert. Auch die VfL-Nationalspielerinnen Dänemarks, der Niederlande und Schwedens sind vornehmlich in diesem Wettbewerb unterwegs.

Skandinavisches Duell

Sowohl für die Schwedinnen, bei denen Wölfin Rebecka Blomqvist im Aufgebot von Peter Gerhardsson steht, als auch für die Däninnen mit Sofie Svava hätte die WM-Qualifikation bisher nicht besser laufen können. Beide Mannschaften stehen in ihren Gruppen auf dem ersten Tabellenplatz, ohne einen Zähler abgegeben zu haben. Den Auftakt in diese Abstellungsphase machen die Däninnen am Donnerstag, 25. November (Anstoß um 13 Uhr), gegen Bosnien und Herzegowina. Nimmt man das Hinspiel – ein klarer 8:0-Sieg für Dänemark – als Referenz, gehen Svava und ihre Mitspielerinnen als Favorit in die Partie. Zuletzt präsentierte sich die Mannschaft von Lars Sondergaard mit vier Siegen aus vier Partien und 28 erzielten Toren in guter Form. Das letzte Länderspiel des Jahres bestreitet Dänemark am Dienstag, 30. November (Anstoß um 18 Uhr), im heimischen Viborg gegen Russland, das ebenfalls eine perfekte Punkteausbeute vorweisen kann. Erst drei Partien ausgetragen haben die Schwedinnen, diese haben sie jedoch allesamt gewonnen. Fortgesetzt werden soll diese Serie zunächst am Donnerstag, 25. November (Anstoß um 18.30 Uhr), im skandinavischen Duell gegen Finnland in Göteborg. Durch das zweite Aufeinandertreffen mit der slowakischen Nationalmannschaft innerhalb der Gruppe A beschließt die Mannschaft um VfL-Offensivkraft Blomqvist das Länderspieljahr 2021. Der 1:0-Hinspielsieg gegen die Slowakei war zum Auftakt der Gruppenphase jedoch eine knappe Angelegenheit. Los geht es in Malmö am Dienstag, 30. November, um 19 Uhr.

Oranje mit Testspiel-Highlight

Für die Niederländerinnen steht in der letzten Abstellungsphase des Jahres nur ein Pflichtspiel auf dem Programm: Am Freitag, 26. November (Anstoß um 20.45 Uhr), geht es für Dominique Janssen, Jill Roord, Joelle Smits und Shanice van de Sanden gegen die Tschechische Republik auswärts um Punkte in der Gruppe C. Nach vier Spieltagen liegt die Mannschaft von Mark Parsons mit zehn Punkten auf dem ersten Platz. Im Hinspiel im September gab es für Oranje eine Punkteteilung. Das letzte Spiel der Elftal im Jahr 2021 wartet am Montag, 29. November (Anstoß um 19.40 Uhr), mit einem hochkarätigen Gegner auf: In Den Haag trifft die Niederlande in einem Freundschaftsspiel auf Japan.

DFB-Team in Braunschweig

Mit Kathrin Hendrich, Svenja Huth, Lena Lattwein, Lena Oberdorf, Felicitas Rauch, Almuth Schult und Tabea Waßmuth sind gleich sieben Wölfinnen für die deutsche Nationalmannschaft nominiert. Der Auftakt in die letzte Abstellungsphase führt das DFB-Team ins benachbarte Braunschweig. Dort trifft der perfekt gestartete Tabellenführer der Gruppe H auf die Türkei. Anstoß der Partie, auf die sich die Elf von Bundestrainerin Voss-Tecklenburg am Wolfsburger Elsterweg vorbereitet, ist am Freitag, 26. November, um 16 Uhr. Der Jahresabschluss führt die DFB-Elf dann an die Algarve, um dort das nächste Gruppenspiel gegen Portugal zu bestreiten. In Faro wird am Dienstag, 30. November, um 19 Uhr angestoßen. Ebenfalls für den DFB im Einsatz ist Torhüterin Julia Kassen. Die 19-Jährige ist Teil des Kaders der U20-Nationalmannschaft, die ein Nationen-Turnier gegen Frankreich, Mexiko und Spanien bestreiten.

Die Länderspiele im Überblick:

Kathrin Hendrich, Svenja Huth, Lena Lattwein, Lena Oberdorf, Felicitas Rauch, Almuth Schulth und Tabea Waßmuth (Deutschland):

  • Freitag, 26. November, 16 Uhr, (H) Türkei (WM-Qualifikation)

  • Dienstag, 30. November, 19 Uhr, (A) Portugal (WM-Qualifikation)

Julia Kassen (Deutschland U20):

  • Freitag, 26. November, 12 Uhr, (A) Frankreich (Nationen-Turnier)

  • Sonntag, 28. November, 12 Uhr, (A) Spanien (Nationen-Turnier)

  • Dienstag, 30. November, 17 Uhr, (A) Mexiko (Nationen-Turnier)

Dominique Janssen, Jill Roord, Joelle Smits und Shanice van de Sanden (Niederlande):

  • Freitag, 26. November, 20.45 Uhr, (A) Tschechische Republik (WM-Qualifikation)

  • Montag, 29. November, 19.40 Uhr, (H) Japan (Freundschaftsspiel)

Sofie Svava (Dänemark):

  • Donnerstag, 25. November, 13 Uhr, (A) Bosnien und Herzegowina (WM-Qualifikation)

  • Dienstag, 30. November, 18 Uhr, (H) Russland (WM-Qualifikation)

Rebecka Blomqvist (Schweden):

  • Donnerstag, 25. November, 18.30 Uhr, (H) Finnland (WM-Qualifikation)

  • Dienstag, 30. November, 19 Uhr, (H) Slowakei (WM-Qualifikation)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren