10.10.2020
Akademie

Dritte Niederlage in Englischer Woche

U23 unterliegt Hannover 96 II mit 1:2 und tritt auf der Stelle.

Mit einer 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen die Zweitvertretung von Hannover 96 hat die U23 am Samstag ihre Englische Woche beendet. Es war die dritte Niederlage hintereinander, nachdem die Partien gegen Jeddeloh II (1:2) und Havelse (1:3) bereits verloren gingen. Damit verbleibt das Bürger-Team bei neun Punkten und tritt aktuell in der Regionalliga Nord, Staffel Süd auf der Stelle. Die Treffer für die Gäste aus Hannover markierten Orrin McKinzeGaines II (36. Minute) und Jahn Herrmann (61.), das Tor für die Wolfsburger U23 besorgte Moses Otuali (87.). In einer insgesamt ausgeglichenen Partie zeigten sich die 96er cleverer, während der VfL seine Möglichkeiten nur ungenügend ausnutzte. Das nächste Mal gefordert sind die Jungwölfe am Mittwoch, 21. Oktober, ab 19 Uhr im AOK Stadion gegen den BSV Rehden.

Spielstarker Gegner

Einen ersten Schuss aufs Tor gab VfL- Stürmer John Iredale ab (4. Minute), der aber sicher geklärt werden konnte. Beide Mannschaften versuchten in der Folge nach vorn zu spielen. Der Gegner aus Hannover entpuppte sich schnell als spielstarker Kontrahent, der die Wölfe forderte. In der 13. Minute wurden die Gastgeber aber richtig gefährlich, als ein Kopfball von Iredale im Anschluss an eine Ecke auf der Linie gerettet werden konnte. Chancen ergaben sich nun hüben wie drüben. Nach 21 Minuten hatte wiederum Iredale die Möglichkeit zum 1:0 auf dem Fuß. Insgesamt war es während der ersten Hälfte eine ausgeglichene Partie zweier guter U23-Mannschaften, wobei der VfL die klareren Chancen verbuchen konnte. So auch in der 33. Minute, als erneut Iredale knapp scheiterte. Doch dann klingelte es plötzlich auf der anderen Seite. Die Wölfe bekamen einen Ball nicht geklärt und McKinze Gaines II nutzte diese Möglichkeit zum 0:1 (36.). So ging es auch in die Pause.

Umstellung nach der Pause

Zur zweiten Halbzeit kam beim VfL U19-Stürmer Moses Otuali für den angeschlagenen Dominik Marx ins Spiel, Ole Pohlmann rückte ins Mittelfeld zurück. Viel spielte sich in der Phase nach der Pause im Mittefeld ab, beide Teams waren jedoch weiterhin sehr bemüht. Nach 55 Minuten hatten die Hausherren nach einer Ecke die große Chance auf den Ausgleich, vergaben aber leider. 96 blieb ein unangenehmer Gegner in dieser intensiv geführten Partie. Nach 61 Minuten fuhren die Gäste dann einen starken Konter. Der Ball erreichte in der Mitte Jahn Herrmann, der ohne Mühe zum 0:2 vollenden konnte. Bereits im Gegenzug bot sich Otuali die große Möglichkeit zum Anschlusstreffer, aber Kokott im Gäste-Tor blieb im Duell Eins-gegen-Eins der Sieger. Den nächsten Hochkaräter für Wolfsburg hatte Iredale in er 70. Spielminute auf dem Fuß, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Die Zeit verrann und die Wölfe schafften es jetzt eher selten, für wirkliche Gefahr zu sorgen. Doch in der 87. Minute hatten sie endlich das nötige Quäntchen  Glück, als Otuali mit einem Kopfball Erfolg hatte und so das 1:2 erzielen konnte. Nun wollten die Gastgeber natürlich zumindest noch das Remis. Aber es sollte nicht mehr sein, die dritte Niederlage am Stück war das Ergebnis.

„Auch die Tagesform war entscheidend“

VfL-Coach Henning Bürger: Man muss sagen, das heute auch die Tagesform entscheidend war. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir viele gewonnene Bälle zu leicht wieder hergegeben und zu überhastet gespielt. Dadurch fehlte es oft auch an der nötigen Durchschlagskraft. Innerhalb der Englischen Woche war bei meinen Spielern auch ein gewisser Substanzverlust zu erkennen. Deshalb kommt die Spielpause jetzt für uns zur rechten Zeit.

VfL Wolfsburg U23: Mellack – Edwards, Klamt, Beifus – Itter, Kayo (73. Berger), Marx (46. Otuali), Messeguem, Hamadi (65. Bird) – Pohlmann, Iredale (79. Abifade)

Hannover 96 U23: Kokott – Rüther, Morgenstern, Schulz, Karakas – McKinze Gaines II, Lamti, Herrmann, Jeong (73. Dittmann) – Töpken (90. Bokake), Neiß (81. Ennali)

Tore: 0:1 McKinze Gaines II (36.), 0:2 Herrmann (61.), 1:2 Otuali (87.)

Gelbe Karten: Messeguem / --

Schiedsrichter: Henrik Bramlage

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren