31.10.2023, 18.00 Uhr
VOLKSWAGEN ARENADi., 31.10.2023 / 18.00
#WOBRBL
TAGE
STD
MIN
SEK

Abpfiff: Alle Highlights des Spiels

Titelverteidiger ausgeschaltet

W├Âlfe gewinnen hei├čen Pokalfight gegen Leipzig und l├Âsen das Ticket f├╝rs Achtelfinale.

Die Pokalreise geht im Achtelfinale weiter! Der VfL Wolfsburg hat in der 2. Runde des DFB-Pokals f├╝r eine kleine ├ťberraschung gesorgt und Titelverteidiger RB Leipzig mit 1:0 (1:0) aus dem Wettbewerb geschmissen. Zum Matchwinner avancierte Vaclav Cerny, der f├╝r seine Torpremiere im VfL-Dress keinen besseren Zeitpunkt h├Ątte finden k├Ânnen.

Personal

Vor dem Duell mit dem Titelverteidiger schmiss VfL-Coach Niko Kovac die Rotationsmaschine an. Lediglich Pavao Pervan, Maxence Lacroix und Mattias Svanberg behielten nach der 2:3-Niederlage beim FC Augsburg ihren Platz in der Startelf. F├╝r Leipzig lief es zuletzt deutlich besser, am vergangenen Samstag fegten die Roten Bullen mit 6:0 ├╝ber den 1. FC K├Âln hinweg. Trainer Marco Rose sah entsprechend keinen Anlass f├╝r Experimente und wechselte nur zweimal: Peter Gulacsi startete anstelle von Janis Blaswich (Bank) zwischen den Pfosten, Yussuf Poulsen ersetzte Mohamed Simakan (Bank).

Spielverlauf

Das Pokalspiel war nicht einmal 30 Sekunden alt, da er├Âffnete sich den Hausherren bereits die Chance auf die F├╝hrung: Tiago Tomas kam rechts im Strafraum zum Abschluss, scheiterte mit diesem aber an Gulacsi. Leipzig sch├╝ttelte sich kurz und dominierte dann das Spielgeschehen. Wolfsburg schaffte es aber, die Offensive der Roten Bullen in der ersten H├Ąlfte nicht richtig zur Entfaltung kommen zu lassen ÔÇô und schlug in der 14. Minute aus dem Nichts zu: Cerny stellte nach starker Vorarbeit von Tomas mit einem satten Schuss unter die Latte auf 1:0. Cernys erster Treffer im VfL-Trikot, Tomas verbuchte bereits seinen f├╝nften Scorerpunkt im DFB-Pokal. Die G├Ąste aus Sachsen auch nach dem R├╝ckschlag mit viel Ballbesitz, w├Ąhrend die W├Âlfe mit der F├╝hrung im R├╝cken lauerten. Auf die gef├Ąhrliche Direktabnahme von Benjamin Henrichs (20.) folgte beinahe der n├Ąchste kalte Schauer f├╝r Leipzig, doch Cerny verstolperte die Kugel vor Gulacsi nach einem misslungenen Zuspiel von Xaver Schlager (24.).

Die Rose-Elf startete mit ordentlich Feuer und einem dicken Ausrufezeichen in den zweiten Durchgang. Eine Flanke von David Raum wurde durch Ridle Baku zum Querschl├Ąger und knallte ans Lattenkreuz (47.). Gl├╝ck f├╝r den VfL, der ab der 55. Minute mit einem Mann mehr auf dem Spielfeld agierte. Poulsen kam gegen Svanberg zu sp├Ąt und kassierte von Schiedsrichter Florian Badst├╝bner die Ampelkarte. Befl├╝gelt vom Momentum des Platzverweises machte sich Jakub Kaminski im gegnerischen Strafraum auf den Weg in Richtung Zentrum, lie├č dabei einige Gegenspieler stehen und schlenzte schlie├člich nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei (60.). Die Partie wurde hitziger, auf beiden Seiten wurden Gelbe Karten verteilt. RB machte trotz Unterzahl weiterhin Dampf und lie├č durch den strammen Volley von Lois Openda noch einmal aufhorchen (71.). Doch letztlich hielt Wolfsburg dem Druck stand, machte durch Joker Jonas Wind fast noch den zweiten Treffer (90.+6) und feierte den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals.

Tore

1:0 Cerny (14.): JAAAA! Das ist die F├╝hrung f├╝r den VfL! Tomas wird im Mittelfeld von Gerhardt angespielt, verschafft sich kurz eine ├ťbersicht und spielt dann einen genialen Steilpass. Cerny sch├╝ttelt Lukeba ab, erl├Ąuft den Ball und schwei├čt ihn ansatzlos unter die Latte. Was f├╝r ein Finish!

Trainerstimmen

ÔÇ×Wir haben heute einen guten Pokalfight gesehen. Leipzig ist eine spielstarke Mannschaft, deshalb haben wir auf Dreierkette umgestellt. Wir mussten die R├Ąume so eng wie m├Âglich machen, um keine Tiefenl├Ąufe zuzulassen. Wir haben auch so gut wie nichts zugelassen. Ich h├Ątte mir noch ein bisschen mehr Ballbesitz gew├╝nscht, gerade in ├ťberzahl. Aber in solchen Situationen, wenn du drei Spiele in Serie verloren hast, ist es wichtig, das Spiel ├╝ber den Kampf zu Ende zu bringen. Das hat die Mannschaft gemacht. Daf├╝r ein Kompliment!ÔÇť

ÔÇ×Wir haben Wolfsburg das Tor gestattet und sie mit einer Unaufmerksamkeit noch mal eingeladen. Ansonsten hatten wir alles im Griff. Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht, hatten allerdings zu wenige klare Torchancen und waren nicht zielstrebig, konsequent und gierig genug. So geht f├╝r uns eine insgesamt tolle Reise zu Ende. Wir haben zweimal hintereinander den DFB-Pokal gewonnen. Das schaffen wir in diesem Jahr nicht mehr. Die Jungs haben aber bis zum Schluss alles probiert.ÔÇť

Aufstellungen und Statistiken

VfL Wolfsburg: Pervan ÔÇô Bornauw, Lacroix, Zesiger ÔÇô Baku (74. Maehle), Svanberg, Vranckx (81. Arnold), Gerhardt ÔÇô Cerny (65. Paredes), Tomas (74. Wind), Kaminski (81. Majer)

Ersatz: Schulze (Tor), Cozza, Jenz, Pejcinovic

RB Leipzig: Gulacsi ÔÇô Henrichs, Klostermann, Lukeba (73. Simakan), Raum ÔÇô Haidara (80. Baumgartner), Schlager (73. Kampl) ÔÇô Xavi, Werner (73. Sesko) ÔÇô Openda (86. Carvalho), Poulsen

Ersatz: Blaswich (Tor), Lenz, Forsberg, Seiwald

Tor: 1:0 Cerny (14.)

Gelbe Karten: Lacroix, Vranckx, N. Kovac, Baku, Pervan, Paredes / Schlager, Lukeba, Simakan

Gelb-Rote Karte: Poulsen

Schiedsrichter: Florian Badst├╝bner (N├╝rnberg)

Zuschauende: 16.031 Zuschauende in der Volkswagen Arena

Videos

  • Pressekonferenzen

    ÔÇ×Richtig guter PokalfightÔÇť

    Hier seht ihr die Pressekonferenz nach Leipzig mit Niko Kovac und Marco Rose.

    Bitte best├Ątige die Aktivierung des YouTube-Videos.
    Wir weisen darauf hin, dass nach Aktivierung ggfs. Daten an YouTube ├╝bermittelt werden k├Ânnen. Darauf haben wir keinen Einfluss.
    Google Datenschutzbestimmungen

  • Interviews

    ÔÇ×Charakter gezeigtÔÇť

    Nach dem Spiel gegen RB Leipzig sprach W├Âlfe TV mit Yannick Gerhardt, Vaclav Cerny, Tiago Tomas und Maxence Lacroix.

    Bitte best├Ątige die Aktivierung des YouTube-Videos.
    Wir weisen darauf hin, dass nach Aktivierung ggfs. Daten an YouTube ├╝bermittelt werden k├Ânnen. Darauf haben wir keinen Einfluss.
    Google Datenschutzbestimmungen

News

Element 1 Phone