M├Ąnner

Zusammenarbeit beendet

VfL trennt sich von Cheftrainer Niko Kovac.

Ehemaliger VfL-Wolfsburg-Cheftrainer Niko Kovac bei einem Spiel der W├Âlfe.

Der VfL Wolfsburg hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Cheftrainer Niko Kovac getrennt. In einem pers├Ânlichen Gespr├Ąch teilte Gesch├Ąftsf├╝hrer Marcel Sch├Ąfer dem 52-J├Ąhrigen am Samstagabend die Entscheidung mit. Ebenfalls die W├Âlfe verlassen werden die Co-Trainer Robert Kovac und Aaron Briggs.

"Nach der Niederlage gegen den FC Augsburg sind wir in der internen Aufarbeitung des Spiels und unserer Gesamtsituation zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit zu beenden. Wir bedauern die Entwicklung und halten es f├╝r erforderlich, der Mannschaft jetzt einen neuen Impuls zu geben, um die Situation zu stabilisieren. Wir bedanken uns ausdr├╝cklich f├╝r die Zusammenarbeit und w├╝nschen Niko Kovac, seinem Bruder Robert sowie Aaron Briggs privat wie beruflich alles erdenklich GuteÔÇť, so Gesch├Ąftsf├╝hrer Marcel Sch├Ąfer.

Niko Kovac war zur Saison 2022/2023 zum VfL Wolfsburg gekommen: ÔÇ×Die letzten anderthalb Jahre waren aus unserer Sicht gepr├Ągt von einer sehr vertrauensvollen, professionellen und angenehmen Zusammenarbeit mit der Mannschaft, den Mitarbeitenden des VfL - besonders nat├╝rlich mit Marcel Sch├Ąfer, J├Ârg Schmadtke und Sebastian Schindzielorz - sowie den weiteren Entscheidungstr├Ągern im Aufsichtsrat. Daf├╝r sind wir sehr dankbar. Nat├╝rlich bin vor allem ich als Cheftrainer entt├Ąuscht dar├╝ber, dass es uns nicht gelungen ist, trotz vielversprechender Ans├Ątze den Turnaround zu schaffen. Der Mannschaft, dem gesamten Klub und seinen Fans w├╝nschen wir das Allerbeste f├╝r den weiteren Saisonverlauf und f├╝r die Zukunft.ÔÇť