06.01.2020
Männer

Wolfsspuren am Montag

Kurzmeldungen aus Almancil.

Der VfL präsentiert euch auch im neuen Jahr 2020 regelmäßig die „Wolfsspuren“: kurze Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: das Wölfe-Trainingslager in Portugal mit einem Doppel-Geburtstag, einer besonderen Trainings-Spielform und grün-weißem Support.

Zweimal Happy Birthday: Gleich zwei Wölfe durften am heutigen Montag im portugiesischen Trainingsquartier des VfL Glückwünsche ihrer Mannschaftskollegen und des Hotelpersonals entgegennehmen – angesichts der üblichen Terminierungen von Wintervorbereitungen in der Sonne für das Duo fast schon Tradition. Bei der morgendlichen Einheit beglückwünschten die Wölfe ihre Teamkollegen mit einem Geburtstagsständchen auf dem Platz. Während Jerome Roussillon nun 27 Lenze alt und damit im besten Fußballeralter ist, hat Ismail Azzaoui mit nun gerade einmal 22 Jahren noch einige Jahre Erfahrungsschatz vor sich. Die Wölfe gratulieren den beiden natürlich ganz herzlich!
 

Witzige Bilder: Mit vor Ort in Almancil ist natürlich auch wieder Wölfe TV. Am gestrigen Sonntag bestückte das Redaktionsteam eine Drohne mit einer Kamera, um eine ganz besondere spielerische Trainingsform auf dem Grün aus der Vogelperspektive einzufangen. Bei der XXO-Lauf-Challenge traten verschiedene Spieler in intensiven Duelle aufeinander. Wer hat sich dabei am besten geschlagen? Vielleicht geben ja die launigen Bilder eine Antwort!?!

Ganz nah dran: Mit an die Algarve-Küste gereist sind auch einige VfL-Anhänger, die dort damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits darf die Reisegruppe sich freuen, die nasskalte Winterwitterung Deutschlands gegen die Sonnenstrahlen Portugals eingetauscht zu haben, andererseits darüber, ihr grün-weißes Fan-Herz auch 2.275 Kilometer von Wolfsburg entfernt ausleben zu können. Bei den täglichen Trainingseinheiten und auch den geplanten Testspielen können sich die Mitgereisten eine gute Woche lang ein eigenes Bild von der Form der Glasner-Schützlinge machen – und natürlich die Gelegenheit für das eine oder andere Foto oder einen Plausch mit ihren Idolen nutzen.

Präzisionsarbeit: Gegen Ende der heutigen morgendlichen Einheit griff sich VfL-Cheftrainer Oliver Glasner zwei seiner Schützlinge nochmals gesondert. Für Maximilian Arnold und Josip Brekalo stand Freistoßtraining auf dem Programm. Immer wieder gaben die beiden Fernschussspezialisten präzise getretene Bälle auf das von Lino Kasten gehütete Tor ab. Ein besonders gelungenes Exemplar gab es auf dem Twitter-Kanal der Wölfe zu bestaunen.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren