Inside

Wolfsspuren am Mittwoch

Rogerio operiert / „Shero“ Bremen / Freibier im Biergarten / Nominierung für Jungwölfe.

Der VfL-Wolfsburg-Spieler Rogerio läuft hinter dem Ball. Davor liegt eine grüne Grafik mit der Aufschrift "Wolfsspuren".

Der VfL präsentiert euch regelmäßig zum Feierabend die „Wolfsspuren“: Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Rogerio, Lena Oberdorf, Freibier vor dem Mainz-Spiel, DFB-Nominierungen für ein Jungwölfe-Trio und ein Wiegenfest.

Rogerio operiert: Der erste Einsatz von Rogerio unter VfL-Cheftrainer Ralph Hasenhüttl muss auf die kommende Spielzeit verschoben werden. Der 26-jährige Linksverteidiger wurde am rechten Knie operiert und fällt damit auch für das Saisonfinale gegen Mainz am kommenden Samstag, 18. Mai (Anstoß um 15.30 Uhr), aus. Der verletzungsgeplagte Brasilianer, der in der Liga in dieser Saison 13-mal für die Wölfe zum Einsatz kam (ein Tor), stand unter Hasenhüttl bislang lediglich einmal im Spieltagskader. Wir wünschen Rogerio einen schnellen und erfolgreichen Heilungsverlauf!

Obi ist erneut „Shero“: Beim 3:0-Sieg beim SV Werder Bremen brachte Lena Oberdorf die VfL-Frauen durch ihren Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße. Bei der Wahl zur „Shero des Spiels“ honorierten die Fans ihre Leistung in der Partie mit 39 Prozent der Stimmen. Auf Platz zwei landete Jule Brand (30 Prozent). Keeperin Merle Frohms belegt mit elf Prozent den dritten Rang.

Freibier im Biergarten: Bereits vor dem Darmstadt-Heimspiel eröffnete der VfL gemeinsam mit seinem Premium-Partner Beck´s die Biergarten-Saison mit dem offiziellen Fassanstich durch den VfL-Fanbeauftragten Holger Ballwanz und Christian Neuhäuser (Vertriebsleiter Anheuser-Busch InBev, siehe Foto). Auch zum Saisonabschluss gegen Mainz dürfen sich die Fans wieder über Freibier freuen. Ausgeschenkt werden die 150 Liter ab 13.30 Uhr auf der Fanmeile hinter der Nordkurve. Prost!

Drei Jungwölfe für den DFB: Zu Beginn der kommenden Woche geht’s für drei Jungs der VfL-Akademie auf Länderspielreise. Während Kofi Amoako mit der deutschen U19-Nationalmannschaft einen Lehrgang inklusive Test in Dänemark (22. Mai, 17.30 Uhr) absolviert, sind Jonathan Akaegbobi und Bennit Bröger mit der U18-Auswahl des DFB unterwegs. Das Team von Bundestrainer Hanno Balitsch ist am selben Tag bereits ab 12.30 Uhr in Niedersachsen gegen Dänemark gefordert. 
  
Alles Gute zum Ehrentag: Die Schusskraft von Pferden wurde bislang vermutlich selten gemessen. Trotzdem hat man diesem Mann zu seinen Hochzeiten eine solche attestiert: Jacek Krzynowek, polnischer Außenbahnspieler der Wölfe der Jahre 2006 bis 2009 mit 68 Pflichtspielen im grün-weißen Trikot, acht davon in der Meistersaison, feiert heute seinen 48. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!