Eine Abbildung von drei Seiten des Unter-Wölfen-Magazins des VfL Wolfsburg.
02.11.2020
Fans

Wolfsburger

Neues „Unter Wölfen Magazin“ ist fertig / Wendecover zum Jubiläum.

Eine Abbildung von drei Seiten des Unter-Wölfen-Magazins des VfL Wolfsburg.

Seit elf Jahren schnürt Maximilian Arnold für die Grün-Weißen die Stiefel, und trotzdem kann man über ihn immer noch Neues erfahren. Wer bitteschön hat beispielsweise gewusst, dass der VfL-Mittelfeldmotor einst im Bauch der Volkswagen Arena als Praktikant in der Haustechnik herumgeschwirrt ist? Das persönliche Interview mit dem 26-Jährigen zählt zu den Hauptinhalten des neuen „Unter Wölfen Magazins“, das soeben versandfertig aus der Druckerei angeliefert wurde. „Wolfsburger“ lautet der prägnante Titel des Heftes, das ab sofort im Wölfeshop sowie auch in der von den aktuellen Schließungen nicht betroffenen VfL FanWelt erhältlich ist.

Klubgeburtstag als Kerninhalt

Das Prädikat „besonders“ trifft natürlich auf jede UWM-Ausgabe zu. Diesmal aber sei die Lektüre noch einmal zusätzlich ans Herz gelegt. Allein schon, weil das 142 Seiten starke Heft die vorerst letzte gedruckte Publikation aus der VfL-Heftfamilie ist. Darüber hinaus gibt es die Gelegenheit, ein Stück weit nachzufeiern, was zum eigentlichen Festtag nicht so recht gefeiert werden durfte. Denn ein besonderer Themenschwerpunkt ist der 75. grün-weiße Geburtstag, den man sich nicht nur im Allerpark, sondern vor allem am guten, alten Elsterweg ganz anders ausgemalt hatte. Eine Würdigung erfährt das Jubiläum dabei nicht nur durch Interviews und Hintergrundberichte, sondern auch über ein zusätzliches Wendecover-Titelmotiv in Form einer historischen Collage.

Wie funktioniert Wölfe TV?

Ridle Baku, Kathrin Hendrich, Deniz Almas, Klaus Glahn – allein in den Interviews und Porträts des Heftes stecken spannende Geschichten über verschiedenste grün-weiße Persönlichkeiten. Dazu gibt es viel über Jahre Bewährtes wie Bildstrecken, Rätsel, eine mit heißer Nadel gestrickte Terminübersicht und auch brandaktuelle Mannschaftsfotos, aber genauso wieder neue Einblicke hinter die Kulissen, beispielsweise ein Porträt über die Arbeit der Kollegen von Wölfe TV oder auch überraschende Anekdoten vom Finalturnier der Women’s Champions League, zusammengetragen von den VfL-Mitarbeitern, die hautnah in Spanien dabei gewesen sind.

„Neuland“ im VfL-Kiosk

Wie üblich wandert mit der Veröffentlichung der neuen Magazinausgabe die vorherige direkt ins digitale Archiv. „Neuland“, das Heft aus dem Juli, ist also ab sofort gratis einsehbar als e-Paper im auch sonst übrigens reichhaltig bestückten VfL-Kiosk.

Jetzt Das „Unter Wölfen Magazin“ bestellen

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren