03.09.2017
Männer

Wölfe hautnah

Der VfL Wolfsburg präsentierte sich auf dem „Tag der Niedersachsen“.

Von Freitag bis Sonntag stand die Stadt Wolfsburg ganz im Zeichen des „Tag der Niedersachsen“. Auf der sich durch die ganze Innenstadt ziehenden Festmeile war selbstverständlich auch der VfL Wolfsburg vertreten, der sich mit einem bunten Veranstaltungsprogramm präsentierte. Auf der Mobilitätsmeile am Hollerplatz konnte so etwa der offizielle Mannschaftsbus besichtigt, gegen die VfL-E-Sportler Timo „TimoX“ Siep und Benedikt „SaLz0r“ Saltzer angetreten oder die Tischfußball-Weltmeister Marlin Sielfeld und Ruben Heinrich herausgefordert werden.

VfL-Geschäftsführer trifft Ministerpräsidenten

Pristorius und Schuhmacher mit dem leiter des Kunstmuseums.Auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, Boris Pistorius, niedersächsischer Minister für Inneres und Sport, sowie Wolfsburgs Oberbürgermeister und VfL-Aufsichtsratsmitglied Klaus Mohrs konnten sich den grün-weißen Stand nicht entgehen lassen. Sie warfen einen Blick in den Mannschaftsbus der Wölfe und ließen sich die Sitzordnung sowie weitere Details von VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher sowie den beiden U21-Europameistern Maximilian Arnold und Yannick Gerhardt erklären. Gerhardt plauderte anschließend etwas schmunzelnd aus dem Nähkästchen: „Mit dem Ministerpräsidenten haben wir natürlich über Fußball gesprochen. Im Bus hat ihn sehr interessiert, wie weit wir Spieler vom Trainer entfernt sitzen, damit er nicht alles mitbekommt – was ihn wiederum an viele Busfahrten in seiner Schulzeit erinnert hat.“

Wölfe auf der Bühne

Am VfL-Stand neben der Bühne am Hollerplatz zauberte Maskottchen Wölfi dem einen oder anderen Kind ein Lächeln ins Gesicht, zudem sorgte die beliebte Spielstation „Tempomacher“ aus der VfL-FußballWelt für reichlich Abwechslung. Auf der Bühne stellten sich Arnold und Gerhardt den Fragen von Stadionsprecher Georg Poetzsch, später am Tag präsentierten sich dort auch Robin Knoche und Phillip Menzel. Auch am Sonntag standen mit Pablo Thiam, Pierre Littbarski, Holger Ballwanz oder Roy Präger sowie mit den VfL-Frauen Tessa Wullaert, Katharina Baunach, Noelle Maritz und Lena Goeßling weitere interessante Gesprächspartner bereit, die zudem zahlreiche Autogramm- und Fotowünsche erfüllten.

Ehrung der VfL-Frauen als Höhepunkt

Jubelnde Wölfinnen beim Tag der Niedersachsen.Das Highlight des Niedersachsentages war die offizielle Ehrung der Frauen des VfL Wolfsburg, die sich am Samstagabend direkt im Anschluss an ihren ersten Spieltag der neuen Saison der Allianz Frauen-Bundesliga und einem 6:0-Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim von ihren Fans auf der Bühne vor dem Rathaus für die erfolgreiche letzte Spielzeit feiern lassen konnten. Tim Schumacher, der  zudem bei einem Talk auf der Rathausbühne über 20 Jahre Bundesliga, die Erwartungen für die neue Saison und die VfL-Kapelle sprach, zog ein insgesamt äußerst positives Fazit des Festwochenendes: „Wir freuen uns sehr, dass wir den Tag der Niedersachsen in Wolfsburg feiern durften. Ich habe viele fröhliche Menschen gesehen, die viel Spaß und Freude hatten. Es war eine tolle Veranstaltung, die wir als VfL Wolfsburg genutzt haben, um unsere Fans in Wolfsburg, aber auch in ganz Niedersachsen anzusprechen.“

Zum Wölfe TV Video geht es hier.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren