Pernille Harder jubelt mit der Mannschaft.
24.06.2020
Frauen

Vor der Schale gibt’s die Kanone

Pernille Harder wird als Torschützenkönigin der FLYERALARM Frauen-Bundesliga ausgezeichnet.

Pernille Harder jubelt mit der Mannschaft.

Dass sich Pernille Harder in dieser Saison zum zweiten Mal nach 2017/2018 die Torjägerinnen-Kanone des kicker sichern wird, ist mehr als wahrscheinlich: Vor dem letzten Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga, an dem die VfL-Frauen am kommenden Sonntag, 28. Juni (Anstoß um 14 Uhr/live auf Eurosport und Magenta Sport), Bayer 04 Leverkusen im AOK Stadion empfangen, weist die Dänin mit ihren 26 Treffern acht Tore mehr auf als die im Ranking zweitplatzierte Nicole Billa (TSG 1899 Hoffenheim). Anders als in den Vorjahren findet die Ehrung der besten Torschützin bereits am Saisonfinale – und nicht zu Beginn der neuen Spielzeit – statt: Unmittelbar nach dem Abpfiff wird kicker-Chefredakteur Jörg Jakob die Ehrung zusammen mit DFB-Vize-Präsidentin Hannelore Ratzeburg vornehmen. Anschließend findet dann die Übergabe der Meisterschale statt.

„Internationale Extra-Klasse“

Mehr als 26 Treffer innerhalb einer Saison gelangen mit 28 zuletzt Inka Grings für den FCR 2001 Duisburg in der Saison 2009/2010. Zum dritten Mal in Folge geht die Torjägerinnen-Kanone des kicker damit nach Wolfsburg – in der Vorsaison hatte Ewa Pajor die Nase vorn. Jörg Jakob, Chefredakteur des kicker: „Pernille Harder verkörpert internationale Extra-Klasse. Ihre Kontinuität als Torjägerin spricht für sich, ihre spielerischen Befähigungen gehen freilich weit darüber hinaus. Auch als Persönlichkeit steht sie beim VfL Wolfsburg und damit in der Frauen-Bundesliga für großen Sport.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren