Benedikt Saltzer und Timo Siep freuen sich über den neuen offiziellen Hauptpartner der E-Sport-Wölfe: Vodafone.
MO .  4.  JUN . 2018
Inside

Vodafone erweitert E-Sport-Engagement

Technologie- und Dienstleistungskonzern wird offizieller Hauptpartner der E-Sport-Wölfe.

Benedikt Saltzer und Timo Siep freuen sich über den neuen offiziellen Hauptpartner der E-Sport-Wölfe: Vodafone.

Der VfL Wolfsburg baut weiter an einer erfolgreichen Zukunft im Bereich des E-Sports und erhält ab sofort zusätzliche Unterstützung von Vodafone Deutschland. Der Technologie- und Dienstleistungskonzern wird neuer offizieller Hauptpartner der E-Sport-Wölfe. Neben Vodafone Deutschland engagieren sich bereits CosmosDirekt, effect Energy Drink, Turtle Beach Inc. und UPS Deutschland beim VfL Wolfsburg E-Sport. Mit Vodafone Deutschland profitieren die Wölfe zukünftig von einem weiteren erfahrenen Hauptpartner.

Prädestiniert, E-Sport zu fördern

Der Kommunikationskonzern mit Hauptsitz in Düsseldorf bietet innovative Produkte und Dienstleistungen aus einer Hand an: Festnetz, Mobilfunk, Internet und Fernsehen für Geschäfts- sowie Privatkunden. Als einer der führenden Highspeed-Experten ist Vodafone Deutschland prädestiniert, E-Sport zu fördern und in der Branche bereits bestens vernetzt. Neben dem Engagement bei den Wölfen tritt Vodafone als Hauptsponsor des Clans Mousesports und als Premium-Partner der Electronic Sports League auf. Auch Fans des VfL-E-Sport dürfen sich über die Zusammenarbeit der Grün-Weißen mit dem neugewonnenen Hauptpartner freuen, denn der Einsatz des Telko-Konzerns bietet die Möglichkeit für allerhand neue und innovative Formate rund um die E-Sport-Wölfe Benedikt Saltzer, Timo Siep und David Bytheway.

„Auf dem richtigen Weg“

Bereits seit 2015 ist der VfL Wolfsburg als erster Bundesligist im Bereich des E-Sport aktiv und hat es seither erfolgreich geschafft, den elektronischen Sport in die bestehenden Vereinsstrukturen zu implementieren. Die Kooperation mit Vodafone Deutschland ist nun ein weiterer Meilenstein. „Wir freuen uns, dass Vodafone ab sofort mit uns gemeinsam die Aufgabe angeht, den E-Sport beim VfL Wolfsburg weiterzuentwickeln. Wir haben bereits zahlreiche spannende Projekte gemeinschaftlich erarbeitet und sind voller Vorfreude, diese sehr bald umsetzen und mit unseren Fans teilen zu können. Das Engagement eines Unternehmens wie Vodafone ist nicht zuletzt auch ein deutlicher Fingerzeig, wie rasant die Entwicklung im E-Sport aktuell verläuft und zeigt uns, dass wir bereits auf dem richtigen Weg sind“, so VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher.

„Am stärksten wachsende Sportart vorantreiben"

„E-Sports ohne Internet ist wie Fußball ohne Tor – denn Highspeed-Netz ist das Kernelement des Sports der Zukunft. Als Gigabit-Company machen wir mit unseren Highspeed-Geschwindigkeiten aus Spielern Sieger“, sagt Gregor Gründgens, Director Brand Marketing bei Vodafone Deutschland und ergänzt: „Die Kooperation mit den Wölfen vom VfL Wolfsburg bestärkt einmal mehr unser Engagement im E-Sports. Wir freuen uns darauf, gemeinsam die derzeit am stärksten wachsende Sportart voranzutreiben.“

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren