DO .  9.  AUG . 2018
VfL-FußballWelt

Verneigung vor den Wölfinnen

Große Begeisterung im Delphin-Kino bei Premiere von „Immer alles geben!“ / VfL-Frauen-Doku läuft ab sofort in der VfL-FußballWelt.

Jahr für Jahr sind sie bei der Titelvergabe in allen drei Wettbewerben ganz vorn dabei. Nun haben es die Frauen des VfL Wolfsburg sogar bis ins Kino geschafft. „Immer alles geben! Die Titeljagd der VfL-Frauen“ – unter diesem Namen wurde am Donnerstagabend im Wolfsburger Delphin-Kino eine mit Spannung erwartete Dokumentation enthüllt, die das jüngste Saisonfinale der Wölfinnen, bekanntlich mit dem erneuten Double-Triumph garniert, mit eindrucksvollen Bildern auf die Leinwand transportiert. Für Regisseur Chris Krüger und sein Filmteam gab es im Anschluss an die Premiere, der neben der kompletten Frauen-Mannschaft und weiteren Protagonisten des Films beispielsweise auch die VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher und Jörg Schmadtke, Sportdirektor Marcel Schäfer, Cheftrainer Bruno Labbadia, Pablo Thiam, Roy Präger und Pierre Littbarski sowie auch etwa 60 Fans beiwohnten, donnernden Applaus.

Porträt der grün-weißen Erfolgs-DNA

Die Erinnerung war allgegenwärtig: Fast auf den Tag genau ein Jahr war vergangen, seit die VfL-Fan-Doku „#20 – DER Stress lohnt sich“ in Wolfsburg uraufgeführt worden war. Gleich nach den ersten Szenen des diesmal 40-minütigen Werks wurde nun offensichtlich, dass Krüger es erneut hinbekommen hatte, einen VfL-Film zu drehen, der unter die Haut geht. Bei allen drei Titelentscheidungen, in der Bundesliga ebenso wie in den Finals des DFB-Pokals und in der Champions League, hatten er und seine Filmcrew die Mannschaft von Chefcoach Stephan Lerch hautnah begleitet und präsentierten den geladenen Gästen nun ein hochemotionales Porträt, das den Erfolgshunger und die besondere Mentalität des Teams auf den Punkt bringt. Die Augenzeugen vor Ort sparten hinterher nicht mit Komplimenten.

„Ein ganz, ganz toller Film“

Stephan Lerch: Großes Kompliment an Chris Krüger und sein Team. Während der Dreharbeiten hat man kaum etwas von ihnen mitbekommen. Sonst wären die Szenen sicher auch nicht so authentisch geworden. Herausgekommen ist ein ganz, ganz toller Film. Vielen Dank dafür.  

Anna Blässe: Ich bin hier schon eine halbe Ewigkeit und ohnehin sehr stolz, beim VfL Wolfsburg zu spielen. Aber wenn ich jetzt noch mal sehe, wie sehr wir als Mannschaft diese Erfolge noch genießen können, dann ist das einmalig. Der Film bringt das alles genau auf den Punkt – wunderschön.

Chris Krüger: Nach #20 hatten wir uns gefragt, wie es weitergehen kann. Unter anderem aus einem Termin mit Almuth Schult ist dann diese Idee entstanden. Wir haben einfach mal angefangen zu drehen und dabei die Frage aufgeworfen: Wie bekommt eine Mannschaft es hin, jedes Jahr wieder so titelgeil zu sein, dass sie alles abräumt? Das Ergebnis, wie ich finde, spricht für sich.

Ab sofort zu sehen in der VfL-FußballWelt

Wer den Film gern selbst sehen möchte, der hat dazu ab sofort die Gelegenheit. Ab Freitag, 10. August, bis einschließlich Sonntag, 30. September, startet „Immer alles geben!“ stündlich während ihrer regulären Öffnungszeiten im Kino in der VfL-FußballWelt. Die erste Vorstellung beginnt jeweils um 10 Uhr, die letzte um 16 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, wobei zu beachten ist, dass das Kino über 20 Sitzplätze verfügt. Der Eintritt in die VfL-FußballWelt kostet für Erwachsene 9 Euro (ermäßigt 8 Euro), Kinder zahlen 6 Euro (ermäßigt 5 Euro). Auch die übrige Ausstellung und alle Mitmachstationen sind natürlich inklusive.

Einen Film-Ausschnitt von „Immer alles geben!“ gibt es hier

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren