Stephan Lerch und Ariane Hingst während des Abschlusstrainings vor dem DFB-Pokalfinale in Köln.
21.07.2020
Frauen

Veränderte Abläufe

Die VfL-Frauen starten am 28. Juli mit dem ersten Training in die Saisonvorbereitung

Stephan Lerch und Ariane Hingst während des Abschlusstrainings vor dem DFB-Pokalfinale in Köln.

Die Nachwirkungen der knapp dreimonatigen Corona-Unterbrechung führen auch in der Saison 2020/2021 zu veränderten Abläufen bei den VfL-Frauen: Nur 24 Tage nach dem für den kommenden Dienstag, 28. Juli (15 Uhr), angesetzten Trainingsauftakt am Elsterweg trifft das Team von Cheftrainer Stephan Lerch im Rahmen des UWCL-Finalturniers in San Sebastian auf Glasgow City FC (Freitag, 21. August, Anstoß um 18 Uhr). Bereits vier Tage vor der ersten Einheit auf dem Platz findet eine Corona-Testung statt.    

Kurz-Trainingslager in Harsewinkel

Aufgrund des engen Zeitplans wird es in dieser Vorbereitungsphase kein einwöchiges Trainingslager in Österreich geben. Stattdessen bezieht der alte und neue Double-Sieger ein Kurz-Trainingslager in Harsewinkel (11. bis 14. August). Zum Abschluss des Aufenthalts ist ein Testspiel gegen einen Bundesligisten geplant. Die neue Saison der FLYERALARM Frauen-Bundesliga startet dann am ersten September-Wochenende, der Spielplan wird voraussichtlich Anfang August veröffentlicht. In den neuen Wettbewerb um den DFB-Pokal greift der siebenmalige Titelträger erst am 31. Oktober/1. November ein. Verschiebungen gegenüber den Vorjahren gibt es auch in der europäischen Königsklasse: Nur das Sechzehntelfinale der Saison 2020/2021 wird vor der Winterpause absolviert (Hinspiele 11./12. November; Rückspiele 18./19. November), die weiteren Runden werden erst 2021 ausgetragen. 

zum Sommerfahrplan der Wölfinnen

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren