Rakitic im Trikot von Sevilla auf dem Spielfeld.
27.09.2021
Männer

Spezialisten in Europa

Wissenswertes zum Champions-League-Heimspiel gegen den FC Sevilla.

Rakitic im Trikot von Sevilla auf dem Spielfeld.

Das Spiel in Hoffenheim, keine Frage, verlief nicht nach Plan. Lange aufzuhalten brauchen sich die Grün-Weißen daran aber nicht, denn aktuell steht etwas sehr Großes vor der Tür: Erstmals seit April 2016, als der VfL Real Madrid in seinem Wohnzimmer entzauberte, steigt am Mittwochabend, 29. September (Anstoß um 21 Uhr, live auf DAZN), in der ausverkauften Volkswagen Arena wieder ein Champions-League-Spiel. Gegner FC Sevilla, der zweite Gruppengegner der Wölfe in dieser Saison nach dem OSC Lille, ist wahrlich auch kein kleines Kaliber. Mit zwei Triumphen im alten UEFA-Cup plus vier Europa-League-Titeln sind die Andalusier ein aktueller Rekordgewinner im Europapokal.

Weitere Daten und Fakten zum Spiel

  • Zweimal hat es Grün-Weiß in seiner Europapokalgeschichte bislang über die Begegnungen mit Real hinaus mit Klubs aus der Primera Division zu tun bekommen: 1999/2000 im UEFA-Cup mit Atletico Madrid (2:3 und 1:2) sowie 2009/2010 mit dem FC Villarreal (2:2 und 4:1) in der Europa League.

  • In der Champions League gehen die Andalusier zum siebten Mal an den Start. Letzte Saison waren sie ebenfalls dabei, scheiterten aber im Achtelfinale (2:3 und 2:2) an Borussia Dortmund.

  • Insgesamt 25 Pflichtspiele hat Sevilla bereits gegen deutsche Teams bestritten – und davon zwölf gewonnen (sechs Niederlagen). Die Gegner: Bayern München, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Schalke 04, VfB Stuttgart, SC Freiburg, Mainz 05, 1. FC Kaiserslautern, Hannover 96 und Alemannia Aachen.

  • Bei den zwei Letztgenannten hieß der Sportdirektor seinerzeit jeweils Jörg Schmadtke. Aachen unterlag in der EL-Gruppenphase 2004/2005 in Sevilla mit 0:2. Dagegen konnte sich 96 in der Europa-League-Qualifikation 2011/2012 knapp durchsetzen (1:1 und 2:1).

  • Mit Ludwig Augustinsson (Werder Bremen), Thomas Delaney (Borussia Dortmund), Ivan Rakitic (Schalke 04) und Karim Rekik (Hertha BSC) haben die Rot-Weißen mehrere ehemalige Bundesliga-Spieler im Team.

  • Vier Deutsche haben das Trikot des spanischen Meisters von 1946 ebenfalls schon getragen: Andreas Hinkel, Piotr Trochowski, Marko Marin und Johannes Geis.

  • Auch ehemalige Wölfe lassen sich in Sevillas Vergangenheit finden. Simon Kjaer (57 Bundesligaspiele für den VfL zwischen 2010 und 2013) stand von 2017 an drei Jahre bei den Spaniern unter Vertrag. Sein Landsmann Thomas Rytter hatte bereits eine Saison (1997/1998) bei den Andalusiern gespielt, eher er sich 2001 den Grün-Weißen anschloss. Bis 2005 kam Rytter auf 87 Ligaspiele für den VfL.

Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Der Spieltagsflyer als eMag

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren