4 Balljungen des VfL Wolfsburg stehen mit Masken in der Volkswagen Arena.
24.05.2020
Inside

Spezialauftrag 

Volkswagen stellte die vier Balljungen beim Spiel des VfL gegen Borussia Dortmund.

4 Balljungen des VfL Wolfsburg stehen mit Masken in der Volkswagen Arena.

Es war einiges anders beim ersten Heimspiel des VfL Wolfsburg nach dem Re-Start. Bedingt durch das immer noch grassierende Coronavirus wurde auch die Partie gegen Borussia Dortmund, bei der die Wölfe mit 0:2 unterlagen, ohne Zuschauer ausgetragen und auch das erlaubte Personal hinter den Kulissen wie Greenkeeper, TV-Produktion, Stadionregie oder Ordnungsdienst war streng reglementiert. 

Zudem sind pro Partie auch lediglich vier Balljungen zugelassen. In diesem speziellen Fall unterstützte Volkswagen die Grün-Weißen und organisierte die Balljungen in Absprache mit der Jugendvertretung aus dem Ausbildungsbereich des Konzerns. Und es wurde ein ganz besonderer Tag für das Quartett mit speziellen Herausforderungen, denn sie sorgten nicht nur während der Partie dafür, dass der Ball immer wieder schnell im Spiel war, sondern desinfizierten die Spielgeräte regelmäßig während der 90 Minuten und in der Halbzeitpause intensiv, um den größtmöglichen Schutz zu gewährleisten und einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Auch für die noch anstehenden Heimspiele gegen Frankfurt, Freiburg und Bayern ist es geplant, Balljungen aus dem Ausbildungsbereich von Volkswagen zu stellen.

Balljungen des VfL Wolfsburg desinfizieren mit Handschuhen und Maske Bälle, Trinkflaschen und andere Spielerutensilien.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren