Eine Bilder-Collage der VfL-Spieler Mehmedi, Bialek, Pervan, Schlager, Baku und Brekalo.
06.10.2020
Männer

Sextett on the road

Sechs Wölfe-Spieler sind mit ihren Nationalmannschaften gefordert.

Eine Bilder-Collage der VfL-Spieler Mehmedi, Bialek, Pervan, Schlager, Baku und Brekalo.

Auch in der zweiten Länderspielpause der noch jungen Saison sind wieder einige Wölfe-Spieler für ihre Landesfarben unterwegs und in bis zu drei Länderspielen gefordert. Während Josip Brekalo (Kroatien), Admir Mehmedi (Schweiz), Pavao Pervan und Xaver Schlager (beide Österreich) mit ihren A-Nationalteams im Einsatz sind, streifen sich die Neuzugänge Bartosz Bialek (Polen) und Ridle Baku (Deutschland) die Trikots ihrer U21-Auswahlmannschaften über. Während Brekalo & Co. bereits bei ihren Nationalteams sind, reist Baku erst am Freitag zur deutschen U21-Nationalmannschaft nach.

Freundschaftliches Duell Brekalo vs. Mehmedi

Die ersten vier Grün-Weißen sind gleich am kommenden Mittwoch, 7. Oktober, gefordert und zwei von ihnen treffen dazu auch noch im direkten Duell aufeinander, wenn im Schweizerischen St. Gallen Admir Mehmedi mit den Eidgenossen Josip Brekalo und seine Kroaten zum Freundschaftsspiel begrüßt. Der zweite freundschaftliche Schlagabtausch steht für Pervan und Schlager mit Österreich an, wo in Klagenfurt Griechenland zu Gast ist. In der Folge sind die vier A-Nationalspieler dann mit jeweils zwei Spielen am dritten und vierten Spieltag der UEFA Nations League aktiv. Für Brekalo und Kroatien geht es in den Partien gegen Schweden und Frankreich darum, in der Nations League A Gruppe 3 die ersten Punkte zu sammeln und vom letzten Tabellenplatz zu kommen. Auch Mehmedi und die Schweiz halten in der Nations League A Gruppe 4 mit einem Punkt noch die rote Laterne in der Hand und treffen dazu mit Spanien und Deutschland auch noch auf zwei hochkarätige Gegner. Deutlich entspannter sieht die Tabellenlage für Pervan und Schlager mit Österreich in der Nations League B Gruppe 1 aus, wo man mit drei Punkten auf Platz zwei rangiert. Mit Erfolgen gegen Nordirland und Spitzenreiter Rumänien könnte am Ende die vorübergehende Tabellenführung herausspringen.

EM-Qualifikationsspiele für Bialek und Baku

Für die beiden U21-Nationalspieler Bialek und Baku stehen wichtige Qualifikationsspiele für die U21-Europameisterschaft 2021 in Ungarn und Slowenien auf dem Programm. In Gruppe 5 lauern Bialeks Polen mit einem Spiel weniger und einem Punkt Rückstand auf einen Ausrutscher von Tabellenführer Russland, müssen aber dabei auch ihre Hausaufgaben gegen die Verfolger Serbien (4.) und Bulgarien (3.) erfüllen. Auch die deutsche U21-Auswahl steht in ihrer Gruppe 9 auf dem zweiten Platz, einen Punkt hinter Belgien. Am Freitag, noch ohne Baku, heißt der Gegner auswärts Moldawien, am Dienstag in Fürth Bosnien und Herzegowina.

Die Länderspiele im Überblick

Josip Brekalo (Kroatien / UEFA Nations League A Gruppe 3)

  • Mi., 7.10. (A/St. Gallen/20.45 Uhr) Schweiz (Freundschaftsspiel)

  • So., 11.10. (H/Zagreb/18 Uhr) Schweden

  • Mi., 14.10. (H/Zagreb/20.45 Uhr) Frankreich

Admir Mehmedi (Schweiz / UEFA Nations League A Gruppe 4)

  • Mi., 7.10. (H/St. Gallen/20.45 Uhr) Kroatien (Freundschaftsspiel)

  • Sa., 10.10. (A/Madrid/20.45 Uhr) Spanien

  • Di., 13.10. (A/Köln/20.45 Uhr) Deutschland

Pavao Pervan, Xaver Schlager (Österreich / UEFA Nations League B Gruppe 1)

  • Mi., 7.10., (H/Klagenfurt/20.30 Uhr) Griechenland (Freundschaftsspiel)

  • So., 11.10. (A/Belfast/20.45 Uhr) Nordirland

  • Mi., 14.10. (A/Ploiesti/20.45 Uhr) Rumänien

Ridle Baku (U21 Deutschland / Qualifikation U21-EM Gruppe 9)

  • Di., 13.10. (H/Fürth/18.15 Uhr) Bosnien und Herzegowina

Bartosz Bialek (U21 Polen / Qualifikation U21-EM Gruppe 5)

  • Fr., 9.10. (A/Gornji/18 Uhr) Serbien

  • Di., 13.10. (H/Gdynia/18 Uhr) Bulgarien

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren