03.11.2019
Fans

Seniorenclubs im Austausch

WölfeClub 55plus mit weiteren Fanclubs bei DFB-Pokalauslosung.

Seit einiger Zeit besteht bereits ein intensiver Austausch zwischen den Vereinen der Bundesliga und der 2. Bundesliga, die Veranstaltungen für ältere Vereinsmitglieder anbieten. Die erste Gemeinschaftsaktion der Fanclubs stand im vergangenen Jahr an: Im Fokus stand dabei der Besuch des Länderspiels zwischen Deutschland und der Niederlande auf Schalke. Auch dieses Mal ging es für die Senioren wieder ins Ruhrgebiet. Unterstützt von der DFL-Stiftung PFiFF trafen sich insgesamt 120 Teilnehmer im Rahmen der DFB-Pokalauslosung in Dortmund. Mit von der Partie waren Fans vom VfL Bochum, Borussia Dortmund, vom FC Schalke 04, Dynamo Dresden, Bayer 04 Leverkusen, vom 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt sowie Mitglieder des WölfeClub 55plus. Startschuss des vielseitigen Events war eine Stadionführung durch den Signal Iduna Park. Anschließend konnten die Fans auf eigene Faust das DFB-Museum in Dortmund erkunden und wohnten am Abend der spannenden DFB-Pokalauslosung im Museum bei. Zwar war der VfL Wolfsburg nicht mehr im Lostopf dabei, interessant war die Auslosung für die VfL-Anhänger dennoch. Am Folgetag ging es für die Fußballfans nach Gelsenkirchen, wo der Workshop „Fit im Alltag“ und eine Führung durch die Veltins-Arena stattfand. Nach einem stärkenden Mittagessen stand für die Teilnehmer zum Abschluss der Veranstaltung noch eine Trainingseinheit im Walking Football an. Für die VfL-Mitglieder ging es anschließend auf die Rückreise nach Wolfsburg, auf der sie die Ereignisse der zwei Tage Revue passieren lassen konnten. Für alle Beteiligten war die Veranstaltung ein voller Erfolg und lässt darauf hoffen, dass es zu weiteren Gemeinschaftsaktionen unter den Seniorenclubs kommt.

Jetzt Mitglied werden

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren