VfL Wolfsburg-Spieler Wout Weghorst im Zweikampf mit einem Gegenspieler vom BVB.
29.03.2019
Männer

Saisonendspurt beginnt beim BVB

Daten und Fakten zum Auswärtsspiel des VfL bei Borussia Dortmund.

VfL Wolfsburg-Spieler Wout Weghorst im Zweikampf mit einem Gegenspieler vom BVB.

Vor der Länderspielpause überzeugten die Wölfe mit einem 5:2-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf. Am 27. Spieltag geht es für das Team von Cheftrainer Bruno Labbadia auf Reisen. Mit Borussia Dortmund wartet am Samstag, 30. April, der Tabellenzweite auf die Grün-Weißen. Doch in der Fremde wusste der VfL in dieser Saison zu überzeugen. Nachdem die Wölfe im Hinspiel eine knappe 0:1-Niederlage gegen den BVB einstecken mussten, soll es im Rückspiel erfolgreicher laufen. Was dafür spricht – gibt es hier im Überblick:

  • Der VfL erzielte 44 Treffer, so viele waren es nach 26 Spielen einer Bundesliga-Saison letztmals 2014/2015 (57), als die Wölfe Vizemeister wurden
     
  • Die Grün-Weißen erzielten in den letzten sechs Bundesliga-Spielen sechs Standardtore – mehr als jedes andere Bundesliga-Team in diesem Zeitraum.
     
  • Stürmer Wout Weghorst war gegen Düsseldorf an fünf Treffern direkt beteiligt (3 Tore, 2 Assists). Der letzte Niederländer, dem das in der Bundesliga gelang, war Arjen Robben im Mai 2011 (2 Tore, 3 Assists bei Bayerns 8:1 auf St. Pauli).
     
  • Weitere starke Fakten aus der letzten Partie: Mit den ersten vier Abschlüssen aufs gegnerische Tor erzielten die Wölfe ebenso viele Tore und in der 2. Halbzeit kamen gleich neun VfL-Abschlüsse (von 10) auf das Gehäuse – das ist Höchstwert in dieser Bundesliga-Saison innerhalb einer Halbzeit.
     
  • Dank des Sieges gegen den Aufsteiger schlossen die Niedersachsen die Lücke zu den Europapokalplätzen wieder (punktgleich mit Bayer 04 Leverkusen, das Platz 6 belegt) und darf sich auch gegen Dortmund Hoffnungen machen: Vor dem 0:6 in München gewann der VfL beide Auswärtsspiele gegen Teams, die in den Top 3 der Tabelle klassiert waren (2:1 in Frankfurt, 3:0 in Mönchengladbach).
     
  • Den letzten Sieg beim BVB gab es am 8. Dezember 2012. Beim 3:2-Erfolg im Signal Iduna Park trafen Diego, Naldo und Bas Dost für die Grün-Weißen.

Schiedsrichter: Markus Schmidt
Assistenten: Christof Günsch, Mark Borsch
Vierter Offizieller: Frederick Assmuth

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren