Spielszene aus dem Spiel der U 20 der VfL Frauen.
28.02.2020
Frauen

Pokalgegner zu Gast

Die U20-Frauen des VfL treffen in der 2. Liga auf den FSV Gütersloh 2009.

Spielszene aus dem Spiel der U 20 der VfL Frauen.

Es ist eine interessante Konstellation, wenn die U20-Frauen des VfL Wolfsburg am kommenden Sonntag, 1. März (Anstoß um 14 Uhr), den FSV Gütersloh 2009 auf dem Kunstrasenplatz am Elsterweg empfangen. Schließlich sind die Gäste aus Ostwestfalen exakt 20 Tage später Gastgeber der VfL-Frauen im DFB-Pokal-Viertelfinale. Für die Jungwölfinnen geht es in erster Linie darum, nach der 0:1-Niederlage in Hoffenheim zurück in die Erfolgsspur zu finden und den zweiten Tabellenplatz in der 2. Frauen-Bundesliga zu behaupten.

„Wir müssen dagegenhalten“

Für VfL-Trainer Steffen Beck hätte es in den letzten Tagen auch etwas weniger regnen können – dann wäre die Partie im Stadion am Elsterweg ausgetragen worden. So steht die Hauptspielstätte nicht zur Verfügung, als Alternative steigt die Heimpremiere im Kalenderjahr auf dem benachbarten Kunstrasenplatz. Da die Gäste ihre Heimspiele regulär auf diesem Untergrund austragen, sieht Beck diesen Fakt nicht gerade als Vorteil für Grün-Weiß. „Gütersloh ist kämpferisch stark“, weiß der Coach. „Wir müssen dagegenhalten und dann unsere spielerischen Vorteile auf den Platz bringen.“ Obwohl der zählbare Erfolg ausblieb, gelte es, an die Leistung der Vorwoche anzuknüpfen. Fest steht, dass die zuletzt an der Schulter verletzte Wölfinnen-Torfrau Friederike Abt zwischen den Pfosten stehen wird.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren