Porträtaufnahme eines Spielballs auf dem Rasen.
SA . 23.  JUN . 2018
Akademie

Niederlage zum Testspielauftakt

Die U23 unterliegt der Zweitvertretung von Hertha BSC im Vorbereitungsspiel mit 0:2.

Porträtaufnahme eines Spielballs auf dem Rasen.

Die U23 hat nach wenigen Tagen Training am Samstag das erste Mal getestet und gegen die U23 von Hertha BSC mit 0:2 (0:0) den Kürzeren gezogen. Im VfL-Stadion am Elsterweg schossen Sidney Friede (52./FE) und Niko Bretschneider (65.) die Treffer für die Berliner, die letzte Saison Achter in der Regionalliga Nordost geworden waren. Es war für die Grün-Weißen ein guter Test gegen einen guten Gegner, insgesamt sind 22 Spieler auf Seiten der Wolfsburger zum Einsatz gekommen. Beim VfL spielten sieben Akteure der vormaligen A-Junioren, auf Seiten der Hertha standen sechs Spieler auf dem Platz, die gerade mit der Berliner U19 Deutscher Meister geworden sind. Zudem waren bei den Gastgebern die beiden Testspieler Jonas Scholz und Steffen Eder aus Nürnberg mit von der Partie.

Am Elsterweg entwickelte sich eine recht ansehnliche Partie, in der die U23-Jungwölfe während der ersten Hälfte leichte Vorteile besaßen. Die erste Möglichkeit für die Hausherren hatte Marcel Stutter nach zwölf Minuten auf dem Fuß. Die Berliner mussten bis zur 39. Minute warten, ehe sie das erste Mal richtig Gefahr ausstrahlen konnten. Hier rettete VfL-Außenverteidiger Malcolm Badu auf der Linie. Auf der anderen Seite hatte Stutter eine gute Gelegenheit (40.), ehe der Berliner Muhamed Kiprit drei Minuten vor dem Wechsel den Pfosten des Wolfsburger Tores traf.

Komplett durchgewechselt

Zur Pause wechselten die Gastgeber einmal komplett durch. In den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit bestimmten die Gäste das Geschehen und lagen prompt mit 2:0 vorn. In der 52. Minute hatte Sidney Friede einen Foulstrafstoß sicher verwandelt, Niko Bretschneider erhöhte nach 65 Minuten für die Hauptstädter. Doch der VfL wollte in der Folge eine Resultatverbesserung, die größten Möglichkeiten besaßen Daniel Hanslik und Murat Saglam auf Seiten der Wölfe. Letztlich blieb es aber beim 2:0-Auswärtserfolg der Berliner.

„Schon ordentliche Dinge gezeigt“

VfL-Coach Rüdiger Ziehl: Alle Akteure haben Einsatzzeit bekommen, so dass sich die Mannschaft nach zwei Tagen Training das erste Mal finden konnte. Man hat gesehen, dass unsere Mannschaft spielen möchte und hat in Ballbesitz schon ordentliche Dinge gezeigt. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir, wenn Hertha BSC den Ball hatte, zu große Abstände in unserem Spiel. Da sind die Gäste auch verdient in Führung gegangen. Dann aber hat unser Team eine gute Moral gezeigt und besaß die eine oder andere Möglichkeit, um zu verkürzen. Dieses erste Testspiel hat seinen Zweck voll und ganz erfüllt. Wichtig war auch, dass sich keiner verletzt hat. Aufgrund der Trainingsbelastung der vergangenen zwei Tage hat die Leistung gepasst.

VfL Wolfsburg U23 1. Halbzeit: Pellatz – Badu, Klamt, Scholz, Klump – Neuwirt – Tachie, Conde, El-Haibi, Kara – Stutter
VfL Wolfsburg U23 2. Halbzeit: Tasche – D.Itter, Eder, Heuer, Franke – Möker – Justvan, Rizzi, May, Saglam - Hanslik

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren