18.05.2019
Männer

Neunfacher Abschied

Ein herzliches Dankeschön an Bruno Labbadia und acht weitere Grün-Weiße.

Der letzte Spieltag einer Saison bedeutet auch immer, dem einen oder anderen Spieler, Trainer und Staffmitglied „Auf Wiedersehen“ sagen zu müssen. Ein besseres Finale als den 8:1-Einzug der Wölfe nach Europa hätte sich wohl keiner der neun grün-weißen Protagonisten wünschen können, die vor der Partie offiziell verabschiedet wurden. Der Vereinsrekordsieg und gleichzeitige Einzug in das internationale Geschäft krönte die Wolfsburger Zeit von Bruno Labbadia und Co.

Ein letzter Applaus

Im Vorfeld der Partie gegen die Fuggerstädter wurde Labbadia, dessen Cheftrainerposten ab der kommenden Saison Oliver Glasner übernimmt, vom Klub offiziell verabschiedet. Nicht nur für den 53-Jährigen bedeutete das Augsburg-Spiel die letzte Pflichtbegegnung mit den Wölfen, zudem verlassen auch seine Assistenten Eddy Sözer und Olaf Janssen den Verein. Des Weiteren wurden die beiden Spieler Sebastian Jung und Paul Verhaegh verabschiedet, ebenso wie Athletikcoach Günter Kern, Physiotherapeut Jörg Drill, Videoanalyst Thomas Frahndl sowie Busfahrer Guido Vicinotti.

Der VfL bedankt sich bei allen neun Abgängen für ihren leidenschaftlichen Einsatz, für ihr grün-weißes Herzblut, mit dem sie den VfL tagtäglich unterstützt haben und wünscht Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren