M├Ąnner

Kellerduell in Wolfsburg

Wissenswertes zum Heimspiel gegen den VfB Stuttgart.

Der VfL-Wolfsburg-Spieler Josuha Guilavogui bekommt ein Bein vom Gegner gestellt.

Am achten Spieltag (Samstag, 1. Oktober, Ansto├č um 15.30 Uhr) empfangen die W├Âlfe den VfB Stuttgart in der Volkswagen Arena. Beide Teams stehen aktuell nicht besonders gut da. Als einzige Mannschaft der Bundesliga sind die Schwaben sogar noch ohne Sieg. So eine Durststrecke zu Beginn einer Spielzeit gab es in der langen Historie der Stuttgarter noch nie. Die Elf von Cheftrainer Pellegrino Matarazzo ist dennoch nur schwer zu schlagen. Erst zwei Niederlagen musste der VfB hinnehmen, f├╝nf Mal spielte er Remis. Viel besser sieht die Bilanz der Gr├╝n-Wei├čen ebenfalls nicht aus: Die W├Âlfe rangieren aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz und verloren drei der vergangenen vier Spiele. Die beiden Klubs standen sich bislang 52 Mal in einem Pflichtspiel gegen├╝ber ÔÇô 46 Mal in der Bundesliga und sechs Mal im DFB-Pokal. Die Gesamtbilanz spricht mit 24 Siegen f├╝r die Schwaben. Die Niedersachsen entschieden 20 Duelle f├╝r sich, in acht Begegnungen gab es ein Unentschieden ÔÇô zuletzt im vergangenen April (1:1).

Weitere Daten und Fakten

  • Aus der Ferne: Der VfB erzielte drei seiner sieben Saisontore mit Weitsch├╝ssen (nur Frankfurt traf noch ├Âfter aus der Ferne, vier Mal) ÔÇô der VfL wartet dagegen noch auf sein erstes Weitschusstor.
     
  • Altersdurchschnitt: In Wolfsburg treffen mit dem VfL und dem VfB die j├╝ngsten Mannschaften dieser Bundesliga-Saison aufeinander ÔÇô die eingesetzten Niedersachsen liegen in dieser Spielzeit bei einem Schnitt von 25,2 Jahren, die Stuttgarter sogar nur bei 23,9.
     
  • Erinnerungen an das letzte Duell: Die Schwaben warten saison├╝bergreifend seit 13 Bundesliga-Ausw├Ąrtsspielen auf einen Sieg, der letzte Erfolg in der Fremde gelang noch im Jahr 2021 ÔÇô am 11. Dezember 2021 wurde mit 2:0 bei den W├Âlfen gewonnen. Es war der erste Stuttgarter Erfolg beim VfL nach einer Durststrecke von 16 Jahren (Dezember 2005, 1:0).
     
  • Ausw├Ąrts noch unbesiegt: Der VfB kassierte seine beiden Niederlagen in dieser Bundesliga-Saison zu Hause, ausw├Ąrts ist die Mannschaft von Cheftrainer Pellegrino Matarazzo noch unbesiegt ÔÇô in der Fremde trennte sich Stuttgart in allen drei Partien remis.
     
  • Schwere Gegner: Das Programm f├╝r die Gr├╝n-Wei├čen und den VfB hatte es in dieser Bundesliga-Saison bislang in sich, beide Teams trafen jeweils in f├╝nf der sieben Partien auf aktuelle Starter im Europapokal.
     
  • Tief unten: Beide Mannschaften haben nur f├╝nf Punkte auf dem Konto, es trifft der 17. auf den 16.

Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Bundesliga-Spielerstatistiken der W├Âlfe

Tickets f├╝r das Heimspiel gegen Stuttgart sichern