11.03.2020
Akademie

Kantersieg im Testspiel

U23-Wölfe bezwingen Herren-Oberligist Lupo Martini mit 10:0.

Ein Testspiel gegen den Wolfsburger Herren-Oberligisten Lupo Martini entschieden die U23-Wölfe am Dienstagabend in der Akademie klar und deutlich mit 10:0 (5:0) für sich. Es war ein äußerst starker Auftritt der Mannschaft von VfL-Trainer Rüdiger Ziehl, die sehr gut nach vorn spielte. In jeder Halbzeit fielen fünf Treffer. Erfolgreich im ersten Durchgang waren Yannik Möker (4. Minute), Julian Justvan (9., 44.), Jesaja Herrmann (35.) und Iba May (41.). Nach dem Wechsel trugen sich Moses Otuali aus der U19 (54.), wiederum Herrmann (57./Foulstrafstoß) und zweimal Zakaria Hamadi (65., 76./Foulstrafstoß) in die Torschützenliste ein. Das zwischenzeitliche 8:0 entsprang einem Eigentor der Gäste aus der Kreuzheide in der 58. Spielminute. Erfreulich war zudem, dass erstmals wieder Mittelfeldmann Dominik Marx nach langer Verletzungspause beim VfL mitwirken konnte.

„Sehr gutes Ergebnis“

Rüdiger Ziehl: Es war ein sehr gutes Testspiel mit einem sehr guten Ergebnis für uns. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir gegen Lupo Martini jemals 10:0 gewonnen haben. Die Einstellung hat zu 100 Prozent gepasst, meine Spieler haben sehr dominant agiert und alles rausgehauen. Wir haben sehr schöne Tore in der ersten Hälfte nach Umschaltsituationen erzielt und nach der Halbzeit noch mehr dominiert. Das Positions- und Angriffsspiel hat mir wirklich gut gefallen. Insgesamt bin ich mit dem Test sehr zufrieden.

VfL Wolfsburg U23 – 1.Halbzeit: Menzel – Heuer, Rizzi (27. Klamt), Siersleben – Itter, May, Stach, Möker, Horn – Justvan, Herrmann

VfL Wolfsburg U23 – 2.Halbzeit: Tasche – Klamt, Edwards, Hernandez-Foster – W‘Okitasombo, Hamadi, Marx, Kayo, Abifade – Otuali, Herrmann

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren