Torjubel der U17-Juniorinnen in einem Heimspiel.
12.11.2018
Frauen

Jungwölfinnen überzeugen in Meppen

Nach Sieg zieht U17 mit Tabellenführer 1. FFC Turbine Potsdam gleich.

Torjubel der U17-Juniorinnen in einem Heimspiel.

Der aktuelle B-Juniorinnen-Meister blieb auch im Nachhochspiel des fünften Spieltages ohne Niederlage. Nach einem 1:0-(1:0)-Erfolg beim SV Meppen festigt die Mannschaft von Trainer Holger Ringe mit 17 Punkten den zweiten Tabellenplatz – nur die bessere Tordifferenz spricht für den Tabellenführer aus Potsdam. 

Spiel früh entschieden

Es waren gerade einmal acht Minuten gespielt, als Natasha Kowalski das Tor des Tages erzielte. Nach einer schönen Vorlage von Samantha Kühne musste die VfL-Torjägerin nur noch den Fuß zur 1:0-Führung hinhalten. Danach verpasste es die Elf von Holger Ringe allerdings, den zweiten Treffer nachzulegen. Mitte der ersten Halbzeit setzte Paula Klensmann einen Kopfball an die Latte und auch Lea Wohlfahrt nutzte eine klare Torchance nicht zum 2:0. Trotz der vergebenen Chancen, freute sich Ringe über den Sieg: „Ich bin in erster Linie zufrieden mit der Leistung der gesamten Mannschaft. Wir standen hinten sicher und haben nichts zugelassen. Leider haben wir es verpasst, das zweite Tor zu machen, aber wir haben das gesamte Spiel über dominiert“, so der U17-Coach. „Besonders in den ersten 20 Minuten waren wir klar überlegen. Es war ein aggressives Spiel, dennoch haben wir uns den Schneid nicht abkaufen lassen. Es ist jetzt unser Ziel, oben dranzubleiben und unseren Vorsprung nach unten auszubauen.“

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren