29.07.2021
Soziales

Jüdisches Leben in Deutschland

VfL Wolfsburg bietet Programm im Festjahr an.

Für Deutschland und die jüdische Gemeinschaft ist 2021 ein Festjahr, denn vor 1.700 Jahren erließ der römische Kaiser Konstantin ein Edikt, wonach Juden in Ämter der Kurie und der Stadtverwaltung berufen werden konnten. Dieses Dekret gilt als der älteste Beleg für die Existenz jüdischer Gemeinden auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. An dem Festjahr beteiligen sich Vertreterinnen und Vertreter aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Auch der VfL Wolfsburg hat als Mitglied des Netzwerkes #GeschlossenWeltoffen ein Programm entwickelt, mit dem Menschen ermöglicht werden soll, jüdischer Geschichte zu begegnen und den Alltag jüdischer Menschen in Deutschland besser kennenzulernen. #GeschlossenWeltoffen ist ein Netzwerk aus zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren, das sich seit mehr als zehn Jahren in Wolfsburg und darüber hinaus für Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz einsetzt.

Das Programm

  • 10. und 11. August: Meet a Jew (Grün-Weißes-Klassenzimmer im AOK Stadion)

  • 15. August: Gedenkstättenfahrt Bergen-Belsen (Abfahrt an der Volkswagen Arena)

  • 18. August:  Workshop „Antisemitismus im Fußball“ (Grün-Weißes-Klassenzimmer im AOK Stadion)

  • 25. August: Historische Tour durch die Stadt des KdF-Wagens (Treffpunkt am Hauptbahnhof Wolfsburg, Fahrrad erforderlich)

  • 26. August: Sport mit Courage – Engagement mit Respekt (Mehrgenerationenhaus Gifhorn)

Neben den Veranstaltungen der Grün-Weißen finden sich viele weitere spannende Aktionen und weiterführende Informationen im Programm.

Infos zum sozialen Engagement des VfL

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren