13.09.2017
Frauen

Hilfe für Flüchtlinge

Lara Dickenmann eröffnet mit der UEFA einen Fußballplatz in jordanischem Flüchtlingscamp.

Wölfin Lara Dickenmann, der ehemalige französische Nationalspieler Christian Karembeu und der aktuelle UEFA-Präsident Aleksander Čeferin haben am gestrigen Dienstag in einem jordanischen Flüchtlingscamp einen Fußballplatz eröffnet, der vielen Kindern die Chance geben soll, Fußball spielen zu können.

„Großartiges Projekt“

Im Za'atari-Flüchtlingscamp in Jordanien, in dem etwa 80.000 Flüchtlinge wohnen, spielten die Dickenmann, Karembeu und Čeferin mit etwa 200 Jugendlichen und Kindern und eröffneten somit den Kunstrasenplatz. „Das ist ein großartiges Projekt, und das Spielfeld ist wunderschön. Die Kinder können hier spielen und sind gleichzeitig sicher. Es hat heute viel Spaß gemacht, mit den Kindern zu spielen und ihre Augen glänzen zu sehen. Es ist so einfach, alle zusammen zu bringen und zusammen ein großartiges Erlebnis zu haben“, sagte die VfL-Mittelfeldspielerin gegenüber der UEFA.

Einsatz seit zwei Jahren

Die UEFA-Stiftung wurde im April 2015 gegründet und setzt sich seither mit den Vereinten Nationen dafür ein, dass Flüchtlingen geholfen wird und spezialisiert sich dabei auf Kinder und Jugendliche. 
Weitere Informationen zu dem Projekt und der UEFA-Stiftung gibt es hier.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren