Oliver Glasner spricht während einer Pressekonferenz vor dem Europa League Spiel gegen Oleksandria mit Pressevertretern.
27.11.2019
Männer

„Hausaufgaben erledigen“

Die Stimmen von Oliver Glasner und Koen Casteels vor dem Europa-League-Spiel beim PFK Oleksandrija.

Oliver Glasner spricht während einer Pressekonferenz vor dem Europa League Spiel gegen Oleksandria mit Pressevertretern.

Es könnte das entscheidende Match der UEFA Europa-League-Gruppenphase für die Wölfe werden: Wenn der VfL am Donnerstag, 28. November (Anstoß um 18.55 Uhr, Live bei DAZN), den PFK Oleksandrija in der Arena Lwiw bezwänge, gleichzeitig die AS St. Etienne gegen die KAA Gent nicht über ein Remis hinauskäme, dann hätte die Elf von VfL-Cheftrainer Oliver Glasner das Ticket für die K.o.-Phase sicher. Mit solchen Rechenspielen will sich Glasner jedoch im Vorfeld nicht beschäftigen. Für den Coach der Grün-Weißen zählt nur eines: „Wir müssen unsere Hausaufgaben erledigen.“ Im Vorfeld des erneuten Aufeinandertreffens beider Kontrahenten nahm neben Glasner auch Koen Casteels am Mittwochabend auf dem Podium des Pressekonferenzraumes in der Arena Lwiw Platz.

Dort sprach der VfL-Cheftrainer über…

…die Erwartungen an das Spiel: Der PFK wird wieder ein sehr schwierig zu bespielender Gegner. Sie haben bislang nur die Partie bei uns verloren, sonst unentschieden gespielt und in der Liga zuletzt auch gewonnen. Sie sind eine Mannschaft, die sehr gut organisiert ist und über enorme Laufbereitschaft verfügt. Oleksandrija ist in der Offensive bei Kontern und Standards immer gefährlich. Darauf gilt es zu acht und dennoch druckvoll nach vorne zu spielen, um sie auch zu Fehlern zu zwingen. 

…das Parallelspiel und einen vorzeitigen Einzug in die Zwischenrunde: Das Parallelspiel zwischen Gent und St. Etienne spielt keine Rolle. Wir müssen unsere Hausaufgaben erledigen. Hier einen Auswärtssieg zu holen, wird schwierig genug. Im Anschluss können wir gern auf die andere Paarung schauen. 

…das Personal: Josuha Guilavogui hat das Training ohne Probleme absolviert. Jetzt warten wir bis morgen ab, ob es eine Reaktion des Knies gibt, aber es sieht nicht danach aus. Ich habe zudem Xaver Schlager und Daniel Ginczek zu Hause gelassen, weil beide sehr lange verletzt waren und wir sie nicht überfordern wollen. Die Gesundheit der Spieler ist das Allerwichtigste. Die Beiden sollen sich daheim auf das Wochenende vorbereiten.   

Koen Casteels äußerte sich zudem über…

Koen Casteels, Torhüter des VfL Wolfsburg, spricht auf der Pressekonferenz vor dem Europa League Spiel mit Pressevertretern.

…seinen ersten Auftritt in der Europa League: Es ist mein erstes Spiel in der Europa League, deshalb freue ich mich sehr, morgen auf dem Platz zu stehen. Es ist natürlich immer sehr schön, international zu spielen und die gesamte Mannschaft freut sich auf die Partie. 

…das Parallelspiel: Wir sind fokussiert auf unsere Aufgabe und wollen das Spiel unbedingt gewinnen. Es ist uns egal, wie das Parallelspiel ausgeht. Auch, weil es ohnehin noch eine weitere Partie in Wolfsburg gibt. Es ist einfach nur wichtig, dass wir die drei Punkte mit nach Wolfsburg nehmen. 

…sein Comeback in Frankfurt: Der Sieg in Frankfurt hat der gesamten Mannschaft gut getan. Ich bin persönlich natürlich sehr froh, dass ich dem Team wieder helfen kann. Ich war eine längere Zeit verletzt und als Fußballspieler wünscht man sich immer, gesund zu sein und spielen zu können. 

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren