Einige Spieler zocken Fifa.
23.04.2018
eSport

„Großes Potenzial“

E-Sport-Talente messen sich beim Offline-Turnier der Wolves E-Academy by CosmosDirekt.

Einige Spieler zocken Fifa.

Am gestrigen Sonntag veranstaltete der VfL Wolfsburg in der Markthalle in Wolfsburg das Offline-Turnier der Wolves E-Academy präsentiert von CosmosDirekt. Dabei qualifizierten sich mit Riad Fazlija (1. Platz), Philipp Rademacher (2. Platz), Yannick Porada und Niko Kotsis vier weitere Kandidaten für das Grand Final vom 25. bis 27. Mai in der Volkswagen Arena. Besonders Turniersieger Fazlija konnte durch starke Leistungen überzeugen und erntete postwendend Lob vom VfL-E-Sportler Benedikt Saltzer: „Er hat über das gesamte Turnier eine grandiose Leistung gezeigt und hat somit sicher gute Chancen, auch im Finale zu überzeugen. Aber auch die anderen haben bereits großes Potenzial angedeutet. Wir freuen uns schon darauf, gemeinsam mit den Talenten zu arbeiten.“ Mit vor Ort war auch das YouTuber-Duo Julius und Julian von FifaGoalsUnited, das Teil der Jury beim Grand Final sein wird und sich beim Offline-Turnier schon einen ersten Eindruck von den Akteuren machen konnte.

Bereits im Online-Turnier Mitte April hatten sich mit Serhat Öztürk, Benedikt Bauer, Ditmir Alimi und Kevin Mild vier junge Nachwuchsspieler für die Endrunde qualifiziert. Auf der Turnierseite der Wolves E-Academy finden sich für Interessierte die weiteren Qualifikationsmöglichkeiten.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren