VfL Spielerin Pernille Harder.
DI . 16. 01. 2018
Frauen

Gemeinsame Zukunft

Offensivjuwel Pernille Harder verlängert ihren Vertrag beim VfL Wolfsburg vorzeitig bis 2020.

VfL Spielerin Pernille Harder.

Eine der aufregendsten Spielerinnen des Weltfußballs hat sich zu einem langfristigen Verbleib in Wolfsburg bekannt. Pernille Harder, dänische Nationalspielerin im Kader des Double-Gewinners, hat ihren noch bis 2019 laufenden Vertrag bei den Wölfinnen vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Das neue Arbeitspapier ist bis zum 30. Juni 2020 datiert. „Pernille zählt zu den komplettesten Offensivspielerinnen, die es momentan im Frauenfußball gibt. Sie hat Weltklasseformat und spielt zusätzlich zu ihrer individuellen Klasse extrem mannschaftsdienlich. Seit Pernille letztes Jahr zu uns kam, hat sie sich auf Anhieb zu einer absoluten Leistungsträgerin entwickelt. Dass sie verlängert, ist ein tolles Zeichen. Mit ihr zusammen wollen wir auch in Zukunft zur internationalen Spitze gehören“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen.

Beste Schützin der Liga

Pernille Harder war im Januar 2017 ablösefrei vom schwedischen Spitzenklub Linköpings FC zu den Grün-Weißen gewechselt, für den sie zuvor in 87 Ligaspielen 70 Treffer markiert hatte. In ihrer ersten Saison gewann die 25-Jährige, die bereits 94 A-Länderspiele für Dänemark absolviert hat, mit dem VfL Wolfsburg direkt das Double aus Deutscher Meisterschaft und DFB-Pokal. Aktuell führt sie mit dem Team von Cheftrainer Stephan Lerch nicht nur die Tabelle im Kerngeschäft an, sondern mit elf Hinrunden-Treffern auch mit großem Abstand die Torschützenliste der Allianz Frauen-Bundesliga.

Dänemarks Spielerin des Jahres

„Ich bin sehr glücklich über den neuen Vertrag. Wolfsburg ist für mich der beste Ort, um mich weiterzuentwickeln und weitere Titel zu gewinnen. Die Ansprüche des Vereins stimmen mit meinen persönlichen Ambitionen perfekt überein“, freut sich Harder, die kürzlich zum dritten Mal in Folge sowie zum vierten Mal insgesamt zu Dänemarks Fußballerin des Jahres gewählt wurde.

Weitere Planungssicherheit

Binnen kurzer Zeit ist Harder damit die vierte Leistungsträgerin, die sich mit den Wölfinnen vorzeitig auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt hat. Zuvor hatten bereits Lena Goeßling (bis 2019), Noelle Maritz und Ewa Pajor (jeweils bis 2020) ihre Verträge beim dreifachen Deutschen Meister, zweifachen Champions-League-Gewinner sowie vierfachen Sieger des DFB-Pokals verlängert.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren