Schmidt.
SA . 28.  OKT . 2017
Männer

„Gegen die Niederlage gestemmt“

Die Stimmen der Trainer zum Spiel.

Schmidt.

Das 1:1 der Wölfe beim FC Schalke 04 war eine umkämpfte und teilweise auch ziemlich verrückte Partie. Zwei Videobeweise führten zu Elfmetern, von denen die Knappen den ihnen zugesprochenen zur Führung nutzten, während die Grün-Weißen vom Punkt scheiterten. Als alles nach einem Sieg für die Gastgeber aussah, schlug dann doch noch der eingewechselte Divock Origi in der Nachspielzeit zu und sorgte nicht nur für einen wichtigen Punktgewinn sondern auch dafür, dass Martin Schmidt auch in seinem siebten Pflichtspiel als VfL-Cheftrainer ohne Niederlage blieb.

Die Stimmen der Trainer

Domenico Tedesco: Wir haben eine sehr, sehr gute erste Halbzeit gespielt, vielleicht die beste, seitdem ich hier auf Schalke sein darf. Wir hatten viel Ballbesitz, haben Torgefahr ausgestrahlt und zudem Wolfsburg nur eine Chance gegeben. In der zweiten Hälfte waren wir zu passiv und haben Wolfsburg vor allem die Halbräume überlassen müssen, da sie sehr viele ballsichere Spieler in ihren Reihen haben, gegen die es nicht einfach ist zu spielen. Wir haben am Limit gespielt gegen eine Mannschaft, die am Ende eine unfassbare Qualität auf dem Platz hatte. Fast hätten wir es geschafft und haben den Sieg auch schon ein wenig gespürt, aber letztlich müssen wir den Punkt akzeptieren, da er aufgrund des zweiten Durchgangs in Ordnung geht.

Martin Schmidt: Im ersten Durchgang hat Schalke sehr, sehr gut gespielt. Das war der stärkste Gegner, seit ich beim VfL bin, so stark unter Druck standen wir vorher nie. Das 1:0 der Schalker zur Pause war daher auch verdient. In der Halbzeitpause haben wir dann einige Dinge angesprochen und wollten vor allem mutiger auftreten. Die zweite Hälfte sah dann auch besser aus, wir haben mitgehalten, Chancen kreiert und uns gegen die Niederlage gestemmt. Daher war der Ausgleich auch verdient, auch wenn er aufgrund des Zeitpunktes natürlich sehr glücklich ist. Im Moment fühlt es sich daher für uns sehr, sehr gut an, auch wenn wir wissen, dass uns die ganzen Unentschieden nicht weiterhelfen, um unten aus der Tabelle rauszukommen. Das haben wir uns mittlerweile aber verdient und ich bin überzeugt, dass wir den Bock bald umstoßen werden und ich auch endlich in der Liga den ersten Sieg mit dem VfL feiern kann.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren