DO . 27.  SEP . 2018
Akademie

Erfolgreicher Auftakt in England

VfL-Förderkader schlägt Bilbao im Premier League International Cup mit 4:0.

Traumstart - der VfL-Förderkader hat im ersten Spiel beim diesjährigen Premier League International Cup die U23 vom spanischen Erstligisten Athletic Club Bilbao verdient mit 4:0 (3:0) geschlagen. Im englischen Aldershot führten die Wölfe nach der ersten Hälfte durch zwei Tore von Jesaja Herrmann (16./39.) und einem Strafstoßtreffer von Paul Seguin mit 3:0 (45.+2). Kurz vor Ende der Partie ließ Gian-Luca Itter noch den vierten Wolfsburger Treffer folgen (90.+3). Mit diesem deutlichen Ergebnis ist der Förderkader gut in den Wettbewerb gestartet, der für die Grün-Weißen am 3. Dezember mit dem Spiel gegen die U23 von Tottenham Hotspur weitergeht.

Bruma beim Aufwärmen verletzt

Einen kleinen Wermutstropfen gab es bereits vor Beginn der Begegnung. Innenverteidiger Jeffrey Bruma, einer von sechs Profis im VfL-Team, verletzte sich beim Warmmachen, für ihr rutschte Dominik Franke in die Startelf. Der Förderkader spielte gleich nach vorn und kam bereits in der 16. Minute zur Führung: Nach einer gelungenen Aktion von Amara Conde legte dieser quer auf Herrmann, der den Ball aus 14 Metern platziert ins Eck schoss. Bilbao präsentierte sich wie erwartet ballsicher, kam aber zunächst selten in die gefährliche Zone. So datierte die erste Möglichkeit der spanier auch erst nach 38 Minuten, als es Zarrag nach einer Ecke aus 20 Metern direkt versuchte, aber weit vorbeizielte. Anders die Wolfsburger, die eine Minute später den zweiten Treffer markierten. Wieder war Herrmann der Torschütze, nachdem Conde und Itter den Ball auf engstem Raum behauptetet hatten. Conde legte schließlich wieder quer, Herrmann musste nur noch einschieben (39.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wurde Sebastian Jung von Salado im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Paul Seguin sicher zur 3:0-Pausenführung (45.+2).

Startelf des VfL-Förderkaders vor der Partie gegen Bilabo.

Chancenarme zweite Hälfte

Die zweite Hälfte gestaltete sich insgesamt recht chancenarm. Der VfL-Förderkader ließ die Spanier oft spielen, aber zeigte ein gutes Defensivverhalten, so dass Bilbao selten gefährlich werden konnte. Eine der wenigen Möglichkeiten für Bilbao hatte Zarrag in der 48. Minute auf dem Fuß, er schoss den Ball aber aus 20 Metern am langen Pfosten vorbei. In der 80. Spielminute dann gab es einen echten Aufreger: Benito unterlief eine Tätlichkeit an Franke, so dass der Spanier mit Rot den Platz verlassen musste. Bilbao konnte nur noch eine Chance verbuchen, aber Phillip Menzel parierte beim Schuss von Cordoba glänzend (86.). Auf der anderen Seite schloss Conde nach 88 Minuten einen schönen Spielzug mit einem Schuss über die Latte ab, ehe Gian-Luca Itter in der Nachspielzeit einen traumhaften Freistoß genau in den Winkel setzte und damit den 4:0-Endstand herstellte.

„Bin sehr zufrieden“

VfL-Coach Ton Lokhoff: „Mit einem 4:0 kann man natürlich sehr zufrieden sein. Man weiß vorher nie, was einen erwartet. Die Mannschaft ist erst am Montag zusammengekommen und hat nach zwei Trainingseinheiten sofort funktioniert. Bei einer gemischten Mannschaft aus Profis, U23 und U19 muss man immer schauen, wie das zusammenpasst. Ich habe den Spielern vorhergesagt, dass sie hier als Mannschaft auftreten müssen und das haben sie getan. Wir haben gegen eine gute Mannschaft nach hinten ordentlich gearbeitet und vorne vier Tore geschossen. Daher bin ich sehr zufrieden.“

Die Highlights und Tore der Partie auf Wölfe TV

Athletic Club Bilbao: Etxebarria – Areso, Murua, Vivian, Rojo – Zarrag, San Bartouye (67. Cordoba), Salado (45. Vencedor) – Hunoz, Villalibe (47. Benito), Vicente.

VfL Wolfsburg Förderkader: Menzel – Jung, Tisserand, Franke (82. Siersleben), G.-L. Itter – Seguin – Badu, Conde, Möker (52. Saglam), Yeboah Zamora (70. Abdijanovic) - Herrmann

Tore: 1:0 Herrmann (16.), 2:0 Herrmann (39.), 3:0 Seguin (FE /45.+2), 4:0 G.-L. Itter (90.+3.)

Gelbe Karten: Vicente / Tisserand, Seguin

Rote Karte: Benito (80./Bilbao)

Schiedsrichter: Sam Allison

Zuschauer: 100 im „Electrical Services Stadium“ bei Aldershot Town FC

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren