DO . 30. 08. 2018
Akademie

Erfolge im Niedersachsen­pokal

U19 schlägt Gifhorn 5:1 / U17 siegt in Ahlerstedt mit 7:0.

Am Mittwochabend sind sowohl die U19- als auch die U17-Wöllfe in die dritte Runde des niedersächsischen Pokals eingezogen. Die A-Junioren gewannen beim Niedersachsenligisten MTV Gifhorn mit 5:1 (5:1), die U17 behielt beim JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen mit 7:0 (3:0) die Oberhand.

U19: Endstand bereits zur Pause

Der 5:1-Endstand aus Sicht der Gäste stand schon zur Pause fest. Dreimal Phillip König (8. Minute, 13., 21.) sowie je einmal Max Brandt (31.) und Ole Pohlmann (41.) hatten für die sichere Wolfsburger Führung gesorgt. Zwei Minuten vor dem Wechsel kamen die Gastgeber aus Gifhorn zu ihrem einzigen Treffer, als Lasse Denker vom Punkt erfolgreich war. Wie bereits im letzten Jahr konnte der VfL Wolfsburg damit in der zweiten Runde beim MTV Gifhorn gewinnen. Wölfe-Trainer Thomas Reis: „Die erste Halbzeit war in Ordnung, auch wenn wir kurz vor der Pause das Gegentor bekommen. Damit kann man aber leben, wenn man das Spiel beherrscht. Unsere zweite Hälfte hat mir dann nicht mehr so gefallen, da fehlte etwas die Zielstrebigkeit vorm Tor. Aber insgesamt sind wir zufrieden, wir sind in die nächste Runde eingezogen und haben unsere Aufgabe erfüllt.“
VfL Wolfsburg U19: A.Brandt – Janke, Denecke, Kleeschätzky, Kinitz – Messeguem (46. Mertens), M. Brandt (70. Sarcevic), Berger – Pohlmann (46. Kölle), König (70. Abdijanovic), Balde Djalo

Auch U17 hält sich schadlos

Beim Regionalligisten JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen siegten die U17-Wölfe mit 7:0 (3:0) und krönten eine überlegene und gute Vorstellung. Die VfL-Treffer besorgten Arbnor Abazaj (10.), David Jojkic (31.), Matteo Hecker (34.) Willi Reinke (49., 70.), Eliaz Rahimic (66.) und Seyyid Görgülü (71.). U17-Coach Steffen Brauer: „Wir haben die Aufgabe souverän gemeistert. Sowohl die Art und Weise als auch das Auftreten waren vorbildlich. Wir waren in allen Phasen sehr präsent, das Ergebnis war auch in der Höhe gerechtfertigt. Insgesamt konnten wir den VfL Wolfsburg sehr gut vertreten.“
VfL Wolfsburg U17: Gräfe – Winter, Jojkic, N.Vukancic, Kühne – Hein, D.Vukancic (41. Rahimic) – Wagner, Hecker (41. Reinke), Görgülü – Abazaj (68. Ismael)

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren