Die Wölfe bejubeln den Sieg gegen Fulham.
SA . 29. 07. 2017
Männer

Erfolg in London

Die Wölfe gewinnen beim Fulham FC mit 3:0 (1:0).

Die Wölfe bejubeln den Sieg gegen Fulham.

Die Wölfe konnten den kurzen Abstecher nach London im Anschluss an das Trainingslager in der Klosterpforte positiv gestalten. Beim englischen Zweitligisten Fulham FC siegten sie durch den Treffer von John Anthony Brooks (36. Minute) im ersten Durchgang und den Doppelpack von Mario Gomez (79., 84.) nach dem Seitenwechsel mit 3:0 (1:0). Damit fuhr das Team von VfL-Cheftrainer Andries Jonker im sechsten Testspiel dieses Sommers bereits den fünften Erfolg ein.

Brooks köpft die Wölfe in Führung

Die Gastgeber wirkten zunächst wacher und machten bereits in den ersten Minuten viel Druck, ohne jedoch zu richtigen Torchancen zu kommen. Die beste hatte noch Sone Aluko, der aber vor VfL-Schlussmann Koen Casteels noch entscheidend von John Anthony Brooks gestört wurde. Danach fanden auch die Wölfe besser in die Partie: Daniel Didavis Schussversuch aus elf Metern wurde allerdings geblockt (10.), zudem schoss Riechedly Bazoer aus 20 Metern am Tor vorbei (18.). So verhalf eine Standardsituation zur Führung: Didavi brachte einen Freistoß aus zentraler Position hoch vor das Tor, wo Brooks über FFC-Schlussmann David Button einköpfte (36.). Der erste VfL-Treffer für den US-Amerikaner. Die Wölfe hätten sogar noch vor der Pause auf 2:0 stellen können, als Gomez Button den Ball im eigenen Strafraum stahl, an der Torauslinie unter Kontrolle brachte und auf Didavi querlegte, der allerdings den Ball nicht am zurückgeeilten Button vorbeibekam (40.). So ging es mit 1:0 in die Kabine.

Wölfe trotzen Fulham-Drangphase

Zwar hatten die Wölfe nur Sekunden nach dem Seitenwechsel eine große Möglichkeit, als Nany Dimata nach Zuspiel von Yunus Malli versuchte Button zu tunneln, dieser die Beine aber schnell genug geschlossen bekam. Im Anschluss allerdings erspielten sich die Gastgeber ein Chancenplus. Zunächst parierte Casteels einen gut getretenen Freistoß von Stefan Johansen (54.), dann schoss Aluko aus guter Position links im Strafraum am VfL-Kasten vorbei (56.). Und noch einmal Johansen schoss eine Flanke von rechts per Volley über den Kasten (57.).

Gomez Doppelpack

Im Anschluss an diese Drangphase übernahmen allerdings die Grün-Weißen wieder mehr und mehr die Kontrolle. Die beste Möglichkeit hatte zunächst Gomez, der frei über rechts durch ging, aus spitzem Winkel den Ball aber über das Tor setzte (70.). Nur neun Minuten später machte es der Nationalspieler besser. Malli spielte den Angreifer zentral frei, der die Ruhe vor Button behielt und abgeklärt zum 2:0 einschob (79.). Nur fünf Minuten später stellte Gomez schließlich den Endstand her, als er eine Flanke von Jakub Blaszczykowski per Kopf über die Linie drückte (84.).

„Wenn man so Fußball spielt, geht alles einfacher"

VfL-Cheftrainer Andries Jonker: In dieser Woche ging es noch einmal darum, im Bereich der Physis zuzulegen, in der Offensive besser zusammenzuarbeiten und individuell eine bessere Leistung abzurufen — das ist uns gelungen. Es kann immer sein, dass die Beine in der Vorbereitung schwerer sind. Wenn man aber so Fußball spielt, wie wir es getan haben, dann geht alles einfacher. Man glaubt an seine eigenen Stärken und spürt die Müdigkeit nicht mehr. Wir sind insgesamt genau da, wo wir sein müssen. Es läuft alles wie gewünscht. Wir sind auf einem guten Weg, es gibt aber noch sehr viel zu tun.

Fulham FC: Bettinelli (31. Button) – Fredericks, Ream (80. Djalo), Kalas, Sessegnon – Cisse (74. O’Riley) – Norwood, Johansen – Piazon (64. Woodrow), Ayite (61. Odoi) – Aluko

VfL Wolfsburg: Casteels – William (60. Vieirinha), Knoche, Brooks, Itter (60. Gerhardt) – Bazoer, Camacho (76. Arnold) – Hinds (76. Blaszczykowski), Didavi (46. Malli), Dimata – Gomez

Tore: 0:1 Brooks (36.) 0:2, 0:3 Gomez (79., 84.)

Gelbe Karten: Johansen / -

Schiedsrichter: James Linington (Newport)

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren