Gruppenfoto der Studenten des Campus VfL Wolfsburg.
06.09.2021
Inside

Ein neuer Abschnitt

Start des Wintersemesters 2021/2022 am VfL Campus.

Gruppenfoto der Studenten des Campus VfL Wolfsburg.

Für einige ist es ein neuer Anfang, für andere ein weiterer Abschnitt – am vergangenen Freitag startete das Semester 2021/2022 für die Studierenden des VfL Campus. Insgesamt vier Kurse verbrachten die ersten beiden Präsenztage des Semesters auf dem Gelände der Volkswagen Arena in unterschiedlichen Räumlichkeiten, bei unterschiedlichen Modulen. VfL-Geschäftsführer Michael Meeske ist sich sicher, den Studierenden am VfL Campus einen zukunftsorientierten Grundbaustein in die persönliche Karriere zu bieten. „Ich bin der festen Überzeugung, dass sich das Sportbusiness und der Fußball im Besonderen dynamisch weiterentwickeln. Um mit der Geschwindigkeit dieser Entwicklung Schritt zu halten, ist es wichtig am Ball zu bleiben. Mit unseren Studienangeboten am VfL Campus helfen wir den Studierenden genau dabei und bieten ihnen neben wichtigen theoretischen Inhalten auch eine Vielzahl an Einblicken ins tägliche Geschäft eines Fußballbundesligisten. Die perfekte Vorbereitung für eine Karriere im Sportbusiness“, so der 49-Jährige.

Sofort volles Programm

51 Studenten fanden sich am vergangenen Wochenende in der Heimspielstätte des VfL Wolfsburg ein. Darunter 13 neue Bachelor-Studierende und neun frische Master-Studierende. Vor allem die, die bereits ihr Bachelor-Studium am VfL Campus abgeschlossen haben und nun für den Master-Studiengang zurückkehrten, begrüßte Karin Mayer, Standortleitung VfL Campus von der Sportbusiness Campus GmbH, besonders herzlich: „Es gibt fast kein schöneres Kompliment, uns noch einmal zwei Jahre an der Backe haben zu wollen!“. Unter diesen Rückkehrern ist auch Wölfin Pia-Sophie Wolter, die aber Aufgrund des Auswärtsspiels der VfL-Frauen in Bremen nicht vor Ort sein konnte, sondern per Videocall aus dem Mannschaftsbus in die Vorlesung geschaltet war. Für die Bachelor- und Master-Studiengänge „Management mit thematischer Vertiefung Fußball-Business“ fanden an diesen zwei Tagen im Eventcenter und im VIP-Bereich der Arena die ersten Vorlesungen der Module Sportökonomie, Sportkommunikation, Grundlagen BWL und Recht statt.

Weltmeister beim Kaminabend

Einen interessanten Abschluss hatte auch der Eröffnungstag am Freitag zu bieten. Zum mittlerweile traditionellen Kaminabend am VfL Campus war dieses Mal Pierre Littbarski eingeladen. Der Weltmeister von 1990 und Repräsentant des VfL gab den Studierenden einen Einblick in seine erfolgreiche fußballerische Karriere. Während Littbarski auf dem Platz stand, verfolgten seine Zuhörer von der Businesstribüne der Volkswagen Arena dessen Ausführungen zu seinen Aufgaben, die er seit seiner aktiven Karriere im Fußballbereich schon innehatte.

Alle Infos zum VfL Campus

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren