Die U17-Spieler des VfL Wolfsburg klatschen gegenseitig ab.
12.01.2020
Akademie

Deutlicher Erfolg

B-Junioren bezwingen den U19-Regionalligisten SC Staaken mit 6:2.

Die U17-Spieler des VfL Wolfsburg klatschen gegenseitig ab.

Mit einem souveränen 6:2 (3:0)-Testspielsieg gegen den SC Staaken aus der A-Junioren-Regionalliga Nordost sind die U17-Wölfe ins neue Jahr gestartet. Vor allem Willi Reincke und Dino Nuhanovic spielten sich dabei in den Fokus. Reincke gelang ein Dreierpack (10. Minute, 30., 78.), Nuhanovic traf doppelt (34., 65.).

Bereits früh alles klar 

Durch einen Doppelpack von Reincke (10., 30.) und einen Treffer von Nuhanovic (34.) gingen die Jungwölfe bereits mit einer deutlichen Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel knüpfte das Team an die Leistung an und kam durch Nuhanovic (65.), Lucien Littbarski (77.) und Reincke (78.) zu weiteren Treffern, so dass die Gegentore zum 4:1 durch Benjamin Stein (69.) und zum 6:2 durch Nana Kwame Badu-Amoah (80.) nur reine Ergebniskosmetik waren.

Die U17-Mannschaft steht auf dem Spielfeld in einem Spielerkreis.

„Sieg in sehr guter Art und Weise“

U17-Trainer Steffen Brauer: Für diesen frühen Zeitpunkt der Vorbereitung war es schon ein Sieg in sehr guter Art und Weise. Alle Spieler haben ihre Einsatzzeiten bekommen. Vom Eindruck her haben alle in den Ferien gut gearbeitet und wirkten frisch und fit, so dass wir da weitermachen können, wo wir gegen Chemnitz im Dezember aufgehört haben.

Tore: 1:0 Reincke (10.), 2:0 Nuhanovic (34.), 3:0 Reincke (40.), 4:0 Nuhanovic (65.), 4:1 Stein (69.), 5:1 Littbarski (77.), 6:1 Reincke (78.), 6:2 Badu-Amoah (80.)

Funktionen

Teilen

 
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren