VfL Wolfsburg-Spieler Jerome Roussillon läuft mit dem Ball.
30.11.2019
Männer

Das einzige Nordderby

Daten und Fakten zum Spiel der Wölfe gegen Werder Bremen.

VfL Wolfsburg-Spieler Jerome Roussillon läuft mit dem Ball.

Grün-Weiß gegen Grün-Weiß heißt es am kommenden Sonntag, 1. Dezember (Anstoß um 18 Uhr), wenn die Wölfe den SV Werder Bremen in der Volkswagen Arena empfangen. Für einen historischen Fakt sorgt die Partie bereits im Vorfeld: Erstmals überhaupt in der Bundesliga-Historie ist das Duell der beiden Kontrahenten das einzige Nordderby der Saison. Nach dem Sieg gegen Eintracht Frankfurt (2:0) am vergangenen Bundesliga-Spieltag und gegen den PFK Oleksandrija (1:0) in der UEFA Europa League ist der VfL zurück auf Kurs, während Bremen weiterhin nach der Form sucht. Am vergangenen Spieltag musste sich die Elf von Florian Kohfeld gegen den FC Schalke mit 1:2 geschlagen geben. Allerdings warten die Wölfe schon lange auf einen Dreier gegen die Hansestädter.

Die Daten und Fakten zur Partie im Überblick:

  • Besonders effektiv treten die Wölfe in der bisherigen Bundesliga-Saison auf. Mit lediglich 13 erzielten Toren erreichten sie 20 Punkte – im Durchschnitt Bestwert der Liga. Werder Bremen schoss dagegen sechs Tore mehr als der VfL, liegt allerdings aktuell neun Punkte und sieben Tabellenplätze hinter den Wolfsburgern. 

  • Arnold treffsicher: VfL-Mittelfeldmotor Maximilian Arnold erzielte nur gegen Werder Bremen bereits vier Bundesliga-Tore.

  • Werder Bremen wartet in dieser Saison noch auf das erste Jokertor, 2018/2019 hatten die Bremer noch die zweitmeisten Tore durch Einwechselspieler bejubelt (14).

  • Der SVW ist seit sieben Spielen gegen den VfL ungeschlagen, nur gegen Hertha blieb er noch länger ohne Niederlage. In der Gesamtbilanz des Nordduells hat Werder ganz knapp die Nase vorn (18:17 Siege).

  • Werder Bremen ist seit acht Bundesliga-Partien sieglos und damit länger als jede andere Mannschaft der Liga.

  • Die Wölfe sind in dieser Saison mit fünf Partien ohne Gegentreffer die „Zu-Null-Könige“ der Liga, Werder hingegen behielt in dieser Spielzeit bislang noch nie eine weiße Weste.

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka

Assistenten: Benedikt Kempkes, Frederick Assmuth

Vierter Offizieller: Sascha Thielert

Video-Assistenten: Christian Dingert, Tobias Christ

Alle Infos zur Partie im MATCHCENTER

Spieltags-Flyer ansehen

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren