10.02.2019
Akademie

A-Junioren überzeugen auswärts

Die U19-Wölfe gewinnen beim HSV mit 5:2.

Das war schon eine reife Leistung: Mit 5:2 (2:1) gewannen die U19-Wölfe am Samstag ihr Bundesliga-Auswärtsspiel beim Hamburger SV und setzten sich über Nacht an die Tabellenspitze der Staffel Nord/Nordost. Der bisherige Spitzenreiter FC St. Pauli spielt am Sonntag noch bei der SG Dynamo Dresden und kann sich da seine Tabellenführung wieder zurückholen.

In den ersten 30 Minuten zeigten die Gäste aus Wolfsburg vor 100 Zuschauern im HSV-Leistungszentrum ein sehr gutes Spiel und gingen verdient mit 2:0 in Führung, beide Treffer markierte Amir Abdijanovic (11. Minute, 31.). Dann folgte eine Phase, in der die Wölfe etwas nachließen und den Gegner ins Spiel brachten. Fast folgerichtig kamen die Hamburger zum Ausgleich (Brooklyn Kevin Ezeh/35., Peter Beke/52.). Doch dann legten die Gäste wieder merklich zu und schossen noch einen 5:2-Auswärtserfolg heraus. Zuerst verwandelte Dominik Marx einen an Muhammed Cham Saracevic verwirkten Foulelfmeter (59.). Die weiteren VfL-Treffer markierten zum dritten Mal Abdijanovic (76.) und schließlich noch Kapitän Tim Siersleben (80.).

„Selbstvertrauen kam zum Tragen“

VfL-Coach Thomas Reis: „Nach unserem sehr guten Start in die Partie hatten wir eine Phase drin, in der nicht alle Spieler konsequent genug nach hinten gearbeitet haben und der Gegner zum zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich kam. Dann ist es natürlich umso schöner, dass die Jungs den Schalter wieder umlegen konnten und ihr Selbstvertrauen zum Tragen kam. Man hat gesehen, die Mannschaft will und lässt sich auch von Rückschlägen nicht aus der Bahn bringen. Erfreulich ist, dass der Kader im Moment auch Ausfälle kompensieren kann.“

VfL Wolfsburg U19: Kasten – Sommer, Edwards, Siersleben, Mai (86. Sarcevic) – Messeguem (86. Kleeschätzky), Marx, Pohlmann – Herrmann (46. König), Abdijanovic (82. M. Brandt), Saracevic.

U17 gewinnt letzten Test

Der U17 ist die Generalprobe vor dem Punktspielstart kommende Woche beim Hamburger SV (16. Februar, Anstoß um 11 Uhr) geglückt. Am Samstag schlugen sie im Porschestadion den Nordost-Regionalligisten Hallescher FC mit 2:0 (2:0). Die Treffer für den Bundesligisten erzielten Denis Vukancic (13. Minute) und Matteo Hecker (40.). Es war ein ungefährdeter Sieg für die Grün-Weißen. VfL-Trainer Steffen Brauer: „Jetzt folgt die finale Woche mit der letzten Feinabstimmung in den Abläufen. Wir müssen vor allem im letzten Drittel noch zielstrebiger sein. Nach unserem etwas holprigen Start in die Vorbereitung ist das Fazit insgesamt positiv. Ich hoffe, dass sich alle Spieler fit in die Woche melden, wir befinden uns auf einem guten Weg.“

VfL Wolfsburg U17: Schulze – Pereira da Silva (60. Winter), Jojkic (60. Evren), N. Vukancic, Kühne – Hein, D. Vukancic – Hecker, Stoye, Friederichs (41. Weimann) – Beifus (60. Reincke).

Winterfahrplan der U17

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren