02.09.2023, 15.30 Uhr
PreZero ArenaSa., 02.09.2023 / 15.30
#TSGWOB
TAGE
STD
MIN
SEK

Abpfiff: Alle Highlights des Spiels

Keine Punkte nach F├╝hrung

W├Âlfe verlieren 1:3 bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Der VfL Wolfsburg hat am Samstagnachmittag seine erste Saisonniederlage einstecken m├╝ssen. Trotz einer 1:0-F├╝hrung durch Tiago Tomas in der 36. Spielminute verloren die W├Âlfe bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 1:3 (1:1). Die Gr├╝n-Wei├čen hatten den besseren Start erwischt und bestimmten die Partie, kassierten aber in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den 1:1-Ausgleich durch John Anthony Brooks (45.+2). Nach der Pause drehten die Hausherren Dank einer Leistungssteigerung die Partie. Erst stellte Maximilian Beier auf 2:1 (60.), dann sorgte ein Kunstschuss von Robert Skov f├╝r die Entscheidung zum 3:1 (74.) Nach dem dritten Spieltag steht nun die L├Ąnderspielpause an ÔÇô die Niedersachsen empfangen erst am 16. September Union Berlin (ab 15.30 Uhr) in der Volkswagen Arena. 

Personal

Im Vergleich zum 2:1-Erfolg beim 1. FC K├Âln gab es in der Startelf drei ├änderungen. Maximilian Arnold, Tiago Tomas und Rogerio, der sein Liga-Deb├╝t im Trikot der Wolfsburger gab, spielten von Beginn an. Auch bei den Hausherren gab es drei Wechsel. Pavel Kaderabek, Ozan Kabak und Kevin Akpoguma fielen aus. Daf├╝r starteten Maximilian Beier, Attila Szalai und Kevin Vogt.

Spielverlauf

Die Elf von Cheftrainer Niko Kovac begann offensiv und hatte vor allem ├╝ber rechts Drang zum Tor. Doch die Hoffenheimer Defensive stand kompakt und lie├č wenig zwingende Aktionen der G├Ąste zu. Allerdings hatten die W├Âlfe ├╝ber 60 Prozent Ballbesitz und verkauften sich in den ersten 20 Minuten richtig gut. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie jedoch zerfahrener, die P├Ąsse ungenau gespielt ÔÇô bis die W├Âlfe einen blitzsauberen Konter fuhren, den Tomas musterg├╝ltig zu Ende brachte und zur 1:0-F├╝hrung einnetzte (36.). Der VfL hatte das Spiel im Griff, leistete sich aber kurz vor der Pause eine Unachtsamkeit in der Abwehr, sodass der Ex-Wolfsburger Brooks zum 1:1-Halbzeitstand traf (45.+2).

Sarr mit Bundesliga-Deb├╝t

Nach dem Seitenwechsel hatten beide Teams Ambitionen, ihr Team wieder in Front zu bringen. Die gr├Â├čte Chance ergab sich f├╝r die Hausherren ÔÇô Florian Grillitsch traf jedoch nur den rechten Pfosten. Besser f├╝r die TSG machte es schlie├člich Beier, der ungedeckt zum 2:1 einschob (60.). Nun mussten die Niedersachsen wieder mehr investieren und ins Risiko gehen, was wiederrum den Hoffenheimern Platz gab, sich nach vorn zu kombinieren. Inzwischen hatte Kovac den neuen VfL-Angreifer Amin Sarr auf den Rasen geschickt, der erst am Donnerstag von Olympique Lyon an den Mittellandkanal gewechselt war. Doch auch der Schwede konnte den dritten Treffer der Hoffenheimer nicht verhindern. Nachdem Skov bereits die F├╝hrung vorbereitet hatte, traf der Joker nun selbst und erzielte mit einem wuchtigen Abschluss das 3:1 f├╝r die Kraichgauer. In den letzten Minuten hielten die Hausherren den Ball in den eigenen Reihen, w├Ąhrend der VfL nur noch hinterherlief und keine Ergebniskorrektur mehr gelang.

Tore

  • 0:1 Tiago Tomas (36.): Nach weitem Abschlag landet der Ball bei Jonas Wind, der die Kugel direkt in den Lauf von Tiago Tomas weiterspielt. Der Neuzugang hat viel Platz, bleibt cool und schiebt das Leder ins kurze Eck. Und wieder ist Wind beteiligt ÔÇô dieses Mal als Vorbereiter. Stark!

  • 1:1 John Anthony Brooks (45.+2): Der VfL kann die F├╝hrung nicht bis zur Halbzeit verteidigen und muss das 1:1 durch den ehemaligen W├Âlfe-Verteidiger hinnehmen. Nach Pass von Marius B├╝lter steht Brooks v├Âllig frei und schiebt nur noch ein.

  • 2:1 Maximilian Beier (60.): Der gerade eingewechselte Robert Skov bringt seine Hereingabe pr├Ązise auf den zweiten Pfosten, an dem Maximilian Beier viel Platz hat und VfL-Keeper Koen Casteels mit einem Flachschuss ins rechte Eck keine Chance l├Ąsst.

  • 3:1 Robert Skov (74.): Andrej Kramaric l├Ąsst auf links zwei Gegenspieler aussteigen und passt ins Zentrum, Skov zieht von der Strafraumkante ab und das Leder prallt vom linken Innenpfosten ins Netz. Der Schiedsrichter pr├╝ft ein Handspiel im Vorfeld, aber es bleibt dabei: Das Tor z├Ąhlt!

Trainerstimmen

"Wir haben das in der ersten Halbzeit richtig gut gemacht, sind zurecht in F├╝hrung gegangen und h├Ątten nachlegen m├╝ssen. Das Gegentor ÔÇô zwei Minuten in der Nachspielzeit ÔÇô darf so nicht fallen. Da m├╝ssen wir uns einfach besser positionieren. So geht es mit dem 1:1 in die Pause. In der zweiten Halbzeit haben wir vorne zu wenig unternommen, das war nicht gut. Wir hatten zu wenig zwingende Chancen und haben zu viele individuelle Fehler gemacht."

ÔÇ×Wir wussten, dass wir eine gute Leistung brauchen, um dieses Spiel zu gewinnen. Wir haben Zeit gebraucht, um Fu├č zu fassen und ich hatte das Gef├╝hl, dass wir im Laufe des Spiels dazugelernt haben, wie wir besser verteidigen. Die Spieler haben sich reingebissen und das spricht f├╝r die Moral der Mannschaft. Vor allem in der zweiten Halbzeit waren wir von der Spielanlage sehr reif und haben bis auf die letzten zehn Minuten keine Torchancen zugelassen.ÔÇť

Aufstellungen und Statistiken

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann ÔÇô Vogt, Brooks, Szalai ÔÇô Bebou, Grillitsch, B├╝lter (59. Skov), Pr├Âmel, Kramaric (90.+5 Samassekou) ÔÇô Weghorst, Beier (68. Berisha)

Ersatz: Noll (Tor), Nsoki, Quarshie, Becker, Bischof, Justvan

VfL Wolfsburg: Casteels ÔÇô Maehle (68. Baku), Lacroix, Zesiger, Rogerio ÔÇô Arnold, Svanberg (79. Gerhardt), Majer (68. Sarr), Cerny (83. Kaminski), Tiago Tomas (68. Paredes) ÔÇô Wind

Ersatz: Pervan (Tor), Schulze (Tor), Jenz, Vranckx

Tore: 0:1 Tomas (36.), 1:1 Brooks (45.+2), 2:1 Beier (60.), 3:1 Skov (74.)

Gelbe Karten: Weghorst / Svanberg

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Zuschauende: 17.500 Zuschauende am Samstagnachmittag in der PreZero Arena

Videos

  • Pressekonferenzen

    ÔÇ×Zu viele individuelle Fehler!ÔÇť

    Die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Hoffenheim mit Kovac und Matarazzo.

    Bitte best├Ątige die Aktivierung des YouTube-Videos.
    Wir weisen darauf hin, dass nach Aktivierung ggfs. Daten an YouTube ├╝bermittelt werden k├Ânnen. Darauf haben wir keinen Einfluss.
    Google Datenschutzbestimmungen

  • Interviews

    ÔÇ×Nicht zwingend genug!ÔÇť

    Nach dem Spiel in Hoffenheim sprach W├Âlfe TV mit Koen Casteels und Maximilian Arnold.

    Bitte best├Ątige die Aktivierung des YouTube-Videos.
    Wir weisen darauf hin, dass nach Aktivierung ggfs. Daten an YouTube ├╝bermittelt werden k├Ânnen. Darauf haben wir keinen Einfluss.
    Google Datenschutzbestimmungen

News

Element 1 Phone