Frauen

Zehn VfL-Frauen im deutschen Kader

Am Samstag hat Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bekanntgegeben, welche 23 Spielerinnen mit zur WM in Australien und Neuseeland reisen.

Die Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft klatschen sich ab.

Zehn Wolfsburgerinnen fliegen mit der deutschen Nationalmannschaft zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Australien und Neuseeland! Am Samstag, einen Tag nach der 2:3-Niederlage im letzten offiziellen Testspiel gegen Sambia, hat Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ihren 23-k├Âpfigen Kader f├╝r das Turnier benannt. Sch├Ân aus VfL-Sicht: Unter den nominierten Wolfsburgerinnen sind einige Startelf-Kandidatinnen.

Diese W├Âlfinnen fliegen zur WM

VfL-Keeperin Merle Frohms ist auch bei der Nationalelf im Tor gesetzt. In der Abwehr sind die W├Âlfinnen mit Marina Hegering, Kathrin Hendrich und Felicitas Rauch ebenfalls stark vertreten. Alle sind Stammplatz-Kandidatinnen und d├╝rfen sich Hoffnung auf viel Einsatzzeit w├Ąhrend der WM machen. Die Wolfsburger Mittelfeldspielerinnen Jule Brand, Svenja Huth, Lena Lattwein und Lena Oberdorf sind ebenfalls nominiert. W├Ąhrend Oberdorf und Huth zuletzt Pl├Ątze in der Startelf sicher hatten, war Brand eher in der Joker-Rolle. Lena Lattwein, die nach ihrem Schl├╝sselbeinbruch erst zum Champions-League-Finale wieder fit war, hat auf ihrer Position gro├če Konkurrenz. St├╝rmerin Alexandra Popp ist als Kapit├Ąnin des deutschen Teams hingegen gesetzt. F├╝r die WM nominiert ist au├čerdem auch VfL-Neuzugang Chantal Hagel. VfL-St├╝rmerin Tabea Sellner hat den Sprung in den finalen Kader hingegen nicht geschafft.

Erstes WM-Spiel am 24. Juli

Die nominierten Spielerinnen haben jetzt noch einmal zwei Tage Pause, ehe sie am Dienstag, 11. Juli, ins Flugzeug nach Australien steigen. Dort angekommen bleiben rund zw├Âlf Tage zur Vorbereitung auf das Turnier. Die erste Partie der Gruppenphase bestreitet die Elf von Martina Voss-Tecklenburg am Montag, 24. Juli, um 10.30 Uhr deutscher Zeit in Melbourne gegen Marokko.


Weitere W├Âlfinnen in Down Under

Die zehn Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft sind nicht die einzigen W├Âlfinnen in Australien und Neuseeland. Im Team der Niederlande sind mit Dominique Janssen und Lynn Wilms zwei weitere Wolfsburgerinnen. Hinzu kommt Landsfrau Caitlin Dijkstra, die seit diesem Sommer beim VfL unter Vertrag steht, zun├Ąchst aber noch f├╝r ein Jahr an den FC Twente ausgeliehen ist. Im Kader der schwedischen Nationalmannschaft gibt es mit Rebecka Blomqvist au├čerdem eine weitere W├Âlfin, die zur WM reisen wird.

Jonsdottir und Agrez sind im Einsatz

F├╝r zwei VfL-Spielerinnen, deren Nationalmannschaften nicht f├╝r die WM qualifiziert sind, stehen in den Wochen vor dem WM-Start Freundschaftsspiele an: Sveindis Jonsdottir tritt am Freitag, 14. Juli, um 20 Uhr mit der isl├Ąndischen Elf gegen Finnland an. Am Dienstag, 18. Juli, testet das isl├Ąndische Team au├čerdem um 19.45 Uhr in Wien gegen ├ľsterreich. Sara Agrez spielt am Freitag, 14. Juli, ab 19 Uhr mit Slowenien gegen Serbien.

Die L├Ąnderspiele vor der WM im ├ťberblick:

Sveindis Jonsdottir (Island):

  • Freitag, 14. Juli, 20 Uhr, (H) Finnland
  • Dienstag, 18. Juli, 19.45 Uhr, (A) ├ľsterreich 

Sara Agrez (Slowenien):

  • Freitag, 14. Juli, 19 Uhr, (H) Serbien