Frauen

„Wolfsburg bleibt in meinem Herzen“

Nach neun Jahren und 14 Titeln: Ewa Pajor verabschiedet sich von den VfL-Frauen.

VfL-Wolfsburg-Spielerin Ewa Pajor läuft über den Platz, legt die rechte Hand aufs Herz und lächelt.

Bitte bestätige die Aktivierung des YouTube-Videos.
Wir weisen darauf hin, dass nach Aktivierung ggfs. Daten an YouTube übermittelt werden können. Darauf haben wir keinen Einfluss.
Google Datenschutzbestimmungen

Nach neun Jahren im grün-weißen Trikot wird Ewa Pajor die Wölfinnen zum Saisonende auf eigenen Wunsch verlassen, um sich im Ausland einer neuen Herausforderung zu widmen. Die 27-jährige polnische Nationalspielerin macht dabei von einer vertraglich festgeschriebenen Ausstiegsklausel Gebrauch. Zusammen mit weiteren Spielerinnen, deren Zeit bei den VfL-Frauen im Sommer endet, findet im Zuge des Heimspiels gegen die SGS Essen am Pfingstmontag, 20. Mai, die offizielle Verabschiedung statt.

134 Tore für die Grün-Weißen

Pajor war im Sommer 2015 als 18-jähriges Talent von ihrem polnischen Heimatverein Medyk Konin nach Wolfsburg gewechselt. Für die Grün-Weißen hat sie seitdem 120 Partien in der Google Pixel Frauen-Bundesliga, 29 im DFB-Pokal und 46 in der UEFA Women’s Champions League bestritten. Mit den Wölfinnen gewann die 27-Jährige von 2016 bis 2024 alle neun Titel im DFB-Pokal sowie fünfmal die Deutsche Meisterschaft. Insgesamt schoss Pajor bislang 134 Tore für die Grün-Weißen. Mit 15 Treffern nach 21 Spieltagen hat sie in der laufenden Saison der Google Pixel Frauen-Bundesliga beste Aussichten auf die Torjägerinnenkanone. Diese gewann sie in der Spielzeit 2018/2019 schon einmal. Viermal erreichte die Stürmerin darüber hinaus mit dem VfL das Finale der Champions League – in den Saisons 2015/2016, 2017/2018, 2019/2020 und 2022/2023.

„Wolfsburg bleibt mein Zuhause“

„Jedes Spiel in diesem Trikot war für mich eine Ehre. Ich bin sehr stolz und dankbar für alles, was wir zusammen erlebt und gewonnen haben. Während meiner Zeit hier habe ich viel gelernt und bin als Fußballerin und Mensch gewachsen. Das werde ich nie vergessen und für meine weitere Karriere mitnehmen“, blickt Pajor zurück. Sie betont: „Vielen Dank an den gesamten Verein, meine Trainerinnen und Trainer, den gesamten Staff, meine Teamkolleginnen, die mich immer unterstützt haben, die Mitarbeitenden und natürlich die Fans! Wolfsburg wird für mich immer in meinem Herzen und mein Zuhause bleiben.“