Akademie

Niedersachsen wird Zweiter

Beachtlicher Auftritt der NFV-U16-Auswahl beim DFB-Sichtungsturnier in Duisburg.

Ein Mannschaftsbild vom NFT-Spiel.Ein Mannschaftsbild vom NFT-Spiel.

Die nieders├Ąchsische U16-Auswahl hat beachtlich beim DFB-U16-Sichtungsturnier in Duisburg-Wedau abgeschnitten und ist Zweiter hinter der Auswahl Bremens geworden. Vom VfL Wolfsburg f├╝r die NFV-Auswahl zum Einsatz kamen Marces-Lion Amaniampong, Yasin Chebil, Alessandro Crimaldi und Max Kleinschmidt. Lediglich das erste Spiel der Niedersachsen ging gegen die Auswahl von Mecklenburg-Vorpommern mit 2:3 verloren. Die anderen drei Partien gestaltete die NFV-Mannschaft allesamt siegreich (4:1 gegen das Saarland, 3:1 gegen Sachsen, 3:1 gegen Baden) und hatte in der Schlussabrechnung neun Punkte auf dem Konto. Bremen kam am Ende auf zehn Z├Ąhler. Gespielt wurde jeweils dreimal 20 Minuten. Super war vor allem der Auftritt von Alessandro Crimaldi vom VfL Wolfsburg, er traf f├╝r die NFV-Auswahl in den vier Partien sieben Mal. Insgesamt 21 Landesverb├Ąnde mit ├╝ber 300 Talenten aus dem Jahrgang 2007 waren in Duisburg dabei.

Br├Âger viermal dabei

Au├čerhalb der Konkurrenz ging in Duisburg noch ein DFB-U17-Perspektivteam an den Start. Mit VfL-Akteur Bennit Br├Âger, der in allen vier Partien zum Einsatz kam, gewann das DFB-Team s├Ąmtliche vier Begegnungen. Das Team Niederrhein wurde mit 5:1 und die Vertretungen aus Baden, S├╝dwest sowie Westfalen jeweils mit 3:0 geschlagen.